Der Caravan Salon 2019 lässt jedes Caravaning-Herz höher schlagen. Vom 31. August bis zum 8. September, können sich die Besucher auf eine riesige Auswahl und einzigartige Angebote freuen. Der Fachbesuchertag startet wie gewohnt am 30. August. Über 600 Aussteller präsentieren auf einer Fläche von 214.000 Quadratmetern ihre neuen Reisemobile und Caravans. Die Bandbreie reicht hierbei von Freizeit-Fahrzeugen über Mini-Caravane bis hin zu Luxuswohnmobilen. Bewährte Fahrzeugklassiker sind ebenso im Angebot wie die brandneuen Modelle für die Saison 2020, die erstmals beim Caravan Salon 2019 präsentiert werden. Daneben finden die Besucher in 13 Hallen und dem Freigelände wie gewohnt auch Zubehör, Ausbauteile, Zelte, Mobilheime, Urlaubsdestinationen sowie Camping- und Reisemobilstellplätze.

Sonderschau: Caravaning Sports 

Nicht nur das Hallenangebot ist umfangreich, sondern darüber hinaus bietet der Außenbereich Spaß und Action für die ganze Familie. Während bislang E-Roller und E-Scooter (wobei man sich bei der momentanen Unfallrate fragen sollte, wie lange diese noch zugelassen sind) sowie e-Bikes getestet werden konnten, soll das neue Format „Caravaning Sports“ sportliche Aktivität, sei es beim Wassersport, Radfahren, Wandern, Wintersport, Golfen oder sonstigen Fun- und Actionhobbys mit Urlaub und dem passenden Wegbegleiter direkt verbinden. Es werden hierbei verschiedene Fahrzeuge präsentiert, die sich besonders gut für einen aktiven Urlaub eignen. Die meisten Reisemobile oder Caravans bieten ausreichend Platz, um Sportausrüstungen oder Fahrräder unterzubringen. Der Trend hin zum Mobilitätsmix scheint zu steigen. 

Tickets und Preise 

Der Caravan Salon 2019 ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Online-Tageskarte kostet für Erwachsene 15 Euro, das Tagesticket an der Kasse kostet 18 Euro. Schüler, Studenten und Caravan Salon Club-Mitglieder hingegen zahlen online 11 Euro, das Ticket an der Tageskasse beträgt 15 Euro und für Kinder (6 bis 12 Jahre) kostet das Online-Ticket sechs Euro, das Ticket an der Tageskasse kostet sieben Euro. Alle Tickets, die online erworben werden, gelten für die eingetragene Person bis zu zwei Tage.