Zonda R – die Rennflunder aus dem Hause Pagani

0

Pagani, die italienische Edelschmiede hat den Zonda F weiterentwickelt und prĂ€sentiert eine noch stĂ€rkere Version: den Zonda R. Die Rennversion ist ein echtes technisches Highlight, allerdings ohne Straßenzulassung.

pagani_zonda_r_1

Angetrieben wird die Rennflunder von einem monströsen Sechsliter-V12 aus dem Hause AMG-Mercedes. Das Aggregat liefert bei 7500 Umdrehungen stolze 750 PS an die Hinterachse, bei einem maximalen Drehmoment von 710 Nm. Der nur 1070 kg schwere Zonda R beschleunigt aus dem Stand in 2,7 Sekunden auf 100 km/h. Wer den letzten der sechs GĂ€nge mittels Schaltwippe und einer maximalen Verzögerung von 20 Millisekunden im sequenziellen Getriebe voll ausfĂ€hrt, erreicht eine die Höchstgeschwindigkeit von mehr als 350 km/h. Um die satte Power zu zĂŒgeln, stattet Pagani den agilen Zonda R mit einer Carbon/Keramik-Sportbremsanlage von Brembo aus.
Auf den Asphalt gebracht wird diese brachiale Kraft von Pirelli P Zero Zonda R Slicks. Vorne sind die Walzen (255/35) auf 19 Zoll großen „APP“-Felgen aufgezogen, hinten kommen 20 Zoll große Pendants mit 335/30er-Breitreifen zum Einsatz.

pagani_zonda_r_2

Insgesamt wirkt der Pagani Zonda R noch dynamischer und aggressiver als sein VorgĂ€nger. Optische Highlights sind dabei die verlĂ€ngerte Front mit dem grĂ¶ĂŸeren Frontsplitter, sowie das weiter abgeflachte Heck mit einem großen verstellbaren Heckspoiler sowie der große Diffusor. Eine zentral verlaufende Airbox auf dem Dach, sorgt fĂŒr die zusĂ€tzliche KĂŒhlung des 6,0 Liter großen V12-Aggregates von Mercedes-AMG.

Das Interieur der Rennversion Zonda R beschrĂ€nkt sich auf das Wesentliche. Der Pilot nimmt in einem maßgeschneiderten, FIA-homologierten Rennschalensitz aus Carbon Platz. Das aus der Formel 1 bekannte HANS-System, ein Akronym fĂŒr „Head and Neck Support“ (Kopf-und-Nacken-StĂŒtze) ist ebenfalls dabei, um den Fahrer vor Verletzungen im Kopf- und Nackenbereich zu schĂŒtzen.

pagani_zonda_r_4

Der Pagani Zonda R wird ein Ă€ußerst seltener Anblick sein, denn der rassige Italiener kommt in einer limitierten Serie auf den Markt. Nur 16 Einheiten werden gebaut. Außerdem muss man gehörig tief in die Tasche greifen, 1.460.000 Euro schlĂ€gt der Zonda R zu Buche.

Mehr zum Thema Sportwagen:
Hier finden Sie weitere Luxusautos

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT