Workshop Guerilla Bewerbungen in der Autostadt Stuttgart

0

(Auto)Konzerne scheinen die Hürden für Bewerbungen von Schüler und Studenten immer höher zu setzen. Starre Portale, fehlende Ansprechpartner, überzogene Vorstellungen.

Wie kommt ein Schüler oder Student nun aber an ein Praktikum. „Genommen wird, wer schon mal ein Praktikum absolviert hat“, sagt Micha Kunze, ein bekannter Poetry Slam Künstler und bringt damit seine Frustration zum Ausdruck bzw. die Frustration seiner Generation.

Schneller? Lauter? Bunter? Was ist die richtige Strategie fĂĽr die perfekte Bewerbung?

Am Mittwoch, den 14. August findet in den Räumen der Akademie der media in der Tübingerstr. 12-14 in Stuttgart der Workshop Guerilla Bewerbung statt.

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird erklärt, was Guerilla Marketing ist. Darüber hinaus wird gezeigt, wie Firmen soziale Netze für das Recruiting nutzen. Social Recruiting: Wer sein Unternehmen nicht an den Nachwuchs führt und wer seine Marke nicht in jüngere Zielgruppen trägt, sitzt auf der Verliererbank.

Praxisbeispiele werden auch gezeigt und ausführlich diskutiert, wenn es um die praktische Umsetzung einer Guerilla Bewerbung geht. Wann macht eine Guerilla Bewerbung Sinn? Wer ist empfänglich für diese Kommunikationsform? Wen vergrault man eher damit?

Jeder Teilnehmer erhält am Ende des Guerilla Workshops das eBook Der CEO im Minenfeld oder: Warum Führungskräfte lernen müssen, die Bombe zu lieben (Social Reputation & Recruitment für Manager im #Neuland)

Anmeldung auf der Seite der Akademie der media.

Und wenn es jemand nun nicht schafft, am 14. August nach Stuttgart zu kommen?

Dann schreib eine MAIL an den Herausgeber, der nimmt dich zwar in seinen Verteiler auf und schickt dir alle möglichen Infos, aber er schickt dir dann auch das PDF per Mail…

schon lässig…

oder?

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT