Wintercheck – so wird das Auto fit f├╝r die frostige Zeit

0

So ist das Auto gut auf den Winter vorbereitet. Foto: dpp-AutoReporterAutofahrer sollten in den n├Ąchsten Wochen ein paar Vorsichtsma├čnahmen f├╝r die kalte Jahreszeit ergreifen.

Frostschutz der K├╝hleranlage in der Werkstatt ├╝berpr├╝fen lassen, Frostschutz in der Scheibenwaschanlage auff├╝llen. Zu geringer Frostschutz kann zu erheblichen Problemen bis hin zum Motorschaden f├╝hren.

Bei Dieselfahrzeugen Kraftstofffilter ├╝berpr├╝fen und warten lassen und rechtzeitig Winterkraftstoff tanken. Die im Tank befindliche Restmenge an Sommer- oder ├ťbergangsdiesel sollte bei deutlichen Minusgraden dann bereits so gering wie m├Âglich sein.

Beleuchtungseinrichtung kontrollieren, defekte Lampen sofort austauschen.

Ziehen die Scheibenwischer Schlieren, erst einmal die Scheibe gr├╝ndlich reinigen und Winterscheibenreiniger in die Scheibenwaschanlage f├╝llen. Bringt dies keine Besserung, Wischerbl├Ątter ersetzen.

Innenraum-Luftfilter gem├Ą├č der Bedienungsanleitung pr├╝fen und gegebenenfalls wechseln, wenn er stark verschmutzt oder verstopft ist. Sonst geht weniger Luft durch und die Scheiben beschlagen schneller.

Scheiben regelm├Ą├čig von innen reinigen, dann beschlagen sie nicht so stark.

Rechtzeitig vor dem K├Ąlteeinbruch T├╝rdichtungen mit geeigneten Gummipflegemitteln aus dem Fachhandel behandeln.

Batterien sind in der kalten Jahreszeit besonders stark belastet, weil der Motor – unter anderem aufgrund des z├Ąhen ├ľls – viel schwerer anspringt und mehr elektrische Verbraucher in Betrieb sind. Deshalb sollte man die Batterie fr├╝hzeitig testen lassen.

Bei Temperaturen deutlich unter Null Grad r├Ąt der ADAC dringend vor dem Besuch der Waschanlage ab. Es besteht die Gefahr, dass Schl├Âsser und T├╝ren zufrieren und im schlimmsten Fall sogar die Bremse festfriert. Stattdessen lieber regelm├Ą├čig selbst einen feuchten Lappen nehmen und die Scheinwerfer reinigen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich bei seiner Werkstatt nach einem Winterservice-Paket erkundigen. Dabei sollte man aber genau darauf achten, was inklusive ist und welche Zusatzkosten noch hinzu kommen k├Ânnen.

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT