Wimmer-Highlights in Essen

0

Die Veredlungsfirma Wimmer Rennsporttechnik zählt weltweit zu den wichtigsten Chiptunern für Automobile. Auf der Essener Motor Show vom 27. November bis zum 5. Dezember werden nun die schönsten, schicksten und exklusivsten Wimmer-Wagen der Öffentlichkeit präsentiert.


Wimmer ist in Halle 5 Stand 350 und 321 zu finden und stellt die topaktuellen Modelle mit Wimmer RS Leistungspakten sowie Felgen der Firmen BBS und Sportec und Fahrwerken der Firmen H&R und KW vor.

Zu den Highlights gehört der Porsche GT2 RS. Der sportliche Stuttgarter erhält eine Wimmer-Leistungssteigerung auf ca. 700 PS und eine handgefertigte Edelstahlklappenauspuffanlage sowie eine Softwareanpassung.

Ebenfalls ein Augenschmaus ist der Ferrari F430. Modifiziert durch ein Sportfahrwerk von KW mit dem „HYDRAULIC LIFT SYSTEM“, eine Wimmer-Motorsteuerungssoftware und eine Klappensportauspuffanlage, erhält der rassige Italiener eine Mehrleistung von ca. 38 PS und die Endgeschwindigkeit von stolzen 321 km/h.


Ebenfalls am Wimmer-Messestand steht der Mercedes C63 AMG, der durch eine hauseigene Leistungssteigerung und ein Rennfahrwerk stolze 600 PS vorweisen kann.

Knackige 335 PS bietet Wimmer Audi S3. Ein KW3-Sportfahrwerk, eine 8-Kolben Sportbremsanlage, sowie eine Edelstahlauspuffanlage und Sportec-Leichtmetallfelgen runden die dynamische Optik des getunten Ingolstädters ab.


Was auf die Ohren gibt’s beim Ford F150. Das kraftvolle Soundsystem mit 20.000 Watt heizt dem Fahrer ordentlich ein. Außerdem hat er eine Motorsoftwareoptimierung auf 340 PS in Verbindung mit einer Rennsport-Abgasanlage an Bord.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT