Wiesmann Roadster

0
Wiesmann

Die Sportwagenmanufaktur Wiesmann zieht ein positives Fazit des am Sonntag zu Ende gegangenen Genfer Autosalons.

Wiesmann
Wiesmann

„Auf dem Wiesmann Messestand konnten wir zahlreiche interessierte und begeisterte Besucher begrüßen und viel versprechende Gespräche führen“, so Geschäftsführer Friedhelm Wiesmann. Die Manufaktur präsentierte auf der Messe viele Innovationen. Der neue Wiesmann Roadster MF4 feierte seine Weltpremiere. Darüber hinaus präsentierten die Dülmener in Genf Rechtslenkung und Airbags, beides ab sofort verfügbar. Insgesamt konnten die Fachöffentlichkeit sowie Kunden und Sportwagenfans auf dem 160 qm großen Messestand alle vier aktuellen Modelle erleben.

Wiesmann
Wiesmann

„Genf ist eine der wichtigsten Messen des Jahres. Hier werden die Trends für das gesamte Jahr gesetzt“, so Friedhelm Wiesmann. „Trotz großer Herausforderungen für die gesamte Branche sind die Impulse für uns positiv. Unser neues Modell spricht neue Käuferschichten an und mit den rechts gelenkten Modellen eröffnen wir neue Märkte, so dass wir eventuelle Rückgänge dadurch überkompensieren werden. Handarbeit ’Made in Germany’ hat immer Konjunktur.“

Wiesmann
Wiesmann

Für Wiesmann startet ein ereignisreiches Frühjahr. Am 28. und 29. März präsentieren die Sportwagenbauer bei dem traditionellen Frühlingsfest in der Manufaktur in Dülmen den Wiesmann Roadster MF4 in einer Deutschlandpremiere. Vom 16. bis 19. April zeigt Wiesmann seine Sportwagen bei der „Top Marques Monaco“ im Fürstentum an der Côte d’Azur
Mehr zum Thema Wiesmann:
Weitere Roadster News finden Sie demnächst in unserem neuen  Roadster Magazin

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT