Weltpremiere in Goodwood: RS als schnellster Serien-Octavia

0

Auf dem Goodwood Festival of Speed am 10. Juli feiert mit dem neuen Skoda Octavia RS der bislang schnellste Serien-Octavia seine Weltpremiere. Die dritte RS-Generation imponiert als Limousine und Kombi mit leistungsstarken und zugleich effizienten Motoren, einem besonderen Design und netten Technik-Features. Im Juli startet die europäische Markteinführung in Großbritannien.

Skoda Octavia RS 2013 (Quelle: ampnet/Skoda)

In 6,8 Sekunden ist der schnelle Tscheche von null auf 100 km/h gesprintet und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 248 km/h (Limousine, manuelles Sechsganggetriebe). Unter seiner Haube arbeiten wahlweise ein Zweiliter-Benziner mit 220 PS oder ein 184 PS starker Zweiliter-Diesel, der den RS in 8,1 Sekunden auf Tempo 100 bringt. Höchstgeschwindigkeit: 232 km/h (Limousine, manuelles Sechsganggetriebe).

Kräftiger und genügsamer
Im Vergleich zur Vorgänger-Generation sind die neuen Motoren leistungsstärker und gleichzeitig bis zu 19 Prozent sparsamer. Dafür sorgen nicht zuletzt ein Start-Stopp-System und die Bremsenergierückgewinnung; beides gehört zur Serienausstattung. Gewählt werden kann zwischen einem manuellen Schaltgetriebe und einem DSG-Doppelkupplungsgetriebe mit jeweils sechs Gängen.

Skoda Octavia RS 2013 (Quelle: ampnet/Skoda)

Serienmäßig auch das Sportfahrwerk. Dazu wurde die Karosserie im Vergleich zum Standard-Octavia um 12 mm abgesenkt (Combi RS: 13 mm). Als Hinterachse kommt eine neu entwickelte Mehrlenkerachse zum Einsatz. Für die präzise Spurführung vorn sorgt eine McPherson-Vorderachse mit unten liegendem Dreiecksquerlenker. Serienmäßig an Bord ist die in das elektronische Stabilisierungsprogramm ESC integrierte elektronische Differenzialsperre XDS. Sie sorgt für bessere Traktion und verringert den Hang zum Untersteuern in schnellen Kurvenfahrten. Das Handling unterstützt auch die neue elektromechanische Progressivlenkung. Kleinere Lenkbewegungen genügen für zügig durchfahrene Kurvenradien.

Markantes Ă„uĂźeres
Markant das Äußere mit den Lufteintrittsöffnungen in Wabenstruktur, einer neuen Frontschürze und Nebelscheinwerfern im RS-Design sowie neuen, jetzt serienmäßigen Bi-Xenon Scheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht. Für einen sportlichen Auftritt setzen Leichtmetallräder und rot lackierte Bremssättel entsprechende Akzente.

Skoda Octavia RS Combi - 2013 (Quelle: ampnet/Skoda)

Gegen den sogenannten „Einheitsbrei“ wurden gleich vier neue Räder-Designs in den Größen 17-, 18- und 19-Zoll entworfen. Serienmäßig sind silberfarbige 17-Zoller des Typs „Dorado“ (225/45). Optional erhältlich sind zwei 18-Zoll-Leichtmetallräder in den Designs „Gemini“ und „Pictoris“ (jeweils fĂĽr 225/40er). Wenn’s extrem sportlich zugehen soll, ist wohl das 19-Zoll-Leichtmetallrad „Xtrem“ in Schwarz das Richtige.

Skoda Octavia RS Combi - 2013 (Quelle: ampnet/Skoda)

Unverwechselbar ist der RS auch im Heckbereich mit seinem kräftigen schwarzen Diffusorelement und dem darüber liegenden breiten Reflektorstrahler sowie den beiden breiten, trapezförmig ausgeformten Chrom-Auspuffendrohren. Auch ein Spoiler darf nicht fehlen: bei der Limousine auf der Heckklappe, beim Combi RS als Dachkantenspoiler.

Sportlich schwarz der Innenraum
Die Innenausstattung wird von sportlichem Schwarz bestimmt. Neu: die in die vorderen Innentüren integrierte Ambientebeleuchtung der Türgriffe und die Sportsitze im RS-Design. Der RS hinterlässt zahlreiche Spuren. So am Kombiinstrument mit farbigem Maxi DOT Display in entsprechendem Design oder über Logos an Lenkrad, Schalthebelknauf, Türeinstiegsleisten, Sitzen und Fußmatten.

AufgerĂĽstet wurde bei den Sicherheitskomponenten. Mit an Bord sind u.a. Front Assistant mit City-Notbremsfunktion, Lane Assistant zum Spurhalten, Multikollisionsbremse mit automatischem Bremseingriff bei Unfall, Crew Protect Assistant zur Absicherung des Fahrzeugs in Unfallsituationen und die MĂĽdigkeitserkennung Driver Activity Assistant. FĂĽr passiven Schutz sorgen unter anderem bis zu neun Airbags.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT