Weltpremiere des neuen Mercedes AMG GT

1

Weltpremiere des neuen Mercedes AMG GT. (Quelle: Daimler/ dpp-AutoReporter)Spannungsvoll wie der Zieleinlauf bei einem Autorennen: So präsentierte Mercedes-AMG seinen neuen V8-Sportwagen GT, das zweite in Eigenregie entwickelte Gesamtfahrzeug. Kein geringerer als Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg fuhr den atemberaubenden Newcomer der Sportwagenmarke von Mercedes-Benz auf die Bühne. Rund 400 internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien, darunter die AMG Firmengründer Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher, erlebten weitere hochemotionale Momente, als der Mercedes-AMG GT an seinem Geburtsort debütierte. Zuvor hatte Bernd Schneider, fünffacher DTM-Champion und mit 43 Siegen erfolgreichster DTM-Fahrer aller Zeiten, einen Korso mit den berühmtesten Fahrzeugen der AMG Geschichte präsentiert.

Für den ersten Auftritt des neuen GT im Licht der Weltöffentlichkeit hatte Mercedes-AMG seinen Firmensitz in Affalterbach mit authentischer Motorsport-Atmosphäre aufgeladen. Eine temporäre Boxengasse mit Zuschauertribüne und ein Siegerfeuerwerk bildeten den perfekten Rahmen für die Premiere des ambitionierten Herausforderers.

Weltpremiere des neuen Mercedes AMG GT. (Quelle: Daimler/ dpp-AutoReporter)

Mit dem Mercedes-AMG GT startet die Sportwagenmarke von Mercedes-Benz in einem für das Unternehmen neuen, hochkarätig besetzten Segment. Sein Frontmittelmotorkonzept mit Transaxle und der intelligente Aluminium-Leichtbau bilden die Grundlage für ein hochdynamisches Fahrerlebnis. Basis für die AMG-typische Driving Performance ist der ebenfalls neu entwickelte AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor, der in zwei Leistungsstufen gebaut wird: als GT mit 340 kW (462 PS) und als GT S mit 375 kW (510 PS).

„Der Mercedes-AMG GT zeigt Sportwagen-Enthusiasten in aller Welt, zu welcher Performance AMG fähig ist“, sagte Prof. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich fĂĽr Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, und betonte die hohe Bedeutung von Mercedes-AMG im weltweiten Daimler-Entwicklungsnetzwerk.

 

 

 

 

(dpp-AutoReporter)

1 KOMMENTAR

  1. Tolles Auto, einmal mit so einer Maschine fahren und ein Jugendtraum würde sich bei mir erfüllen 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT