VW Golf GTI Clubsport – Ein Übergolf zum 40ten

0
VW Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport – 290 PS fĂŒr den Übergolf zum 40. Geburburtstag

Runde Geburtstage sollten standesgemĂ€ĂŸ und gebĂŒhrend gefeiert werden und so lĂ€sst sich Volkswagen zum 40. JubilĂ€um des Golf nicht lumpen und baut einen Übergolf in Serie – den VW Golf GTI Clubsport. Technisch basiert er auf dem Seriensportmodell GTI und schöpft aus dem 2,0-Liter-TSI-Motor 265 PS bei einem Drehmoment von 350 Newtonmetern. Da man von Motorleistung aber nie genug haben kann bestĂŒckt VW das Clubsportaggregat mit einer Boost-Funktion, bei der die Leistung fĂŒr bis zu zehn Sekunden lang auf 290 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment angehoben wird. Das Leistungsplus wird durch einen beherzten Tritt aufs Gaspedal, Ă€hnlich wie beim Automatik-Kick-Down ĂŒber einen Widerstandspunkt hinaus, aktiviert. Mit der dann bereitsgestellten Maximalleistung spurtet der Golf GTI Clubsport in 5,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Derart aufgepowert wird der JubliĂ€umsgolf zum stĂ€rksten Serien-GTI aller Zeiten, jedoch wird er bewusst unter dem aktuellen Golf-Topmodell, dem 300 PS starken Golf R, platziert.Der neue Volkswagen Golf GTI Clubsport (Foto: Volkswagen)

Brutaler Vortrieb – DSG mit Launch Control im VW Golf GTI Clubsport

Um die Leistungssteigerung auch effektiv in Vortrieb umzuwandeln verfĂŒgen die Modelle mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG/Aufpreis 1.950 Euro) zusĂ€tzlich ĂŒber eine elektronische Launch-Control, die den Clubsport GTI – genau wie bei echten Rennwagen – aus dem Stand heraus kontrolliert mit der maximalen Kraft, angepasst an Schlupf und mit optimierten Schaltpunkten, brutal nach vorn katapultiert.

Mehr Abtrieb ab 120 km/h – GTI Clubsport wird verspoilert

Volkswagen hat zum Golf-JubilĂ€um aber nicht nur am Antrieb gefeilt und die Technik optimiert, auch das Design, die Aerodynamik und die Ausstattung wurden ĂŒberarbeitet und exklusiv fĂŒr die Sonderedition weiterentwickelt. Mit Anbauteilen aus dem Motorsport werden so zum Beispiel höhere Abtriebswerte erzeugt. DafĂŒr kommen ein neu gestalteter FrontstoßfĂ€nger, ein massiver Dachspoiler und ein Heckdiffusor zum Einsatz. Das neue Aerodynamik-Setup soll gemĂ€ĂŸ VW ab ca 120 km/h deutlich spĂŒrbar sein. Und weil das Gesamtpaket förmlich nach Touren auf echten Rennstrecken dĂŒrstet, bietet VW fĂŒr den Golf GTI Clubsport sogar Semi-Slick-Reifen ab Werk an. Wahlweise steht der Über-GTI auf 18 bzw. 19 Zoll RĂ€dern, welche optional mit den genannten Semi-Slicks bestĂŒckt werden können. Achja: die Slicks sind natĂŒrlich fĂŒr den Straßenverkehr zugelassen, somit entfĂ€llt das UmrĂŒsten an der Einfahrt zur Rennstrecke. Der neue Volkswagen Golf GTI Clubsport (Foto: Volkswagen)

Abschließend haben GTI-Clubsport-Kunden noch mal die Qual der Wahl. FĂŒr den Innenraum stehen knappe Sportschalensitze oder die klassischen GTI-Sportsitze zur Disposition. Weiterhin bietet Volkswagen fĂŒr den Golf GTI Clubsport mehrere Lackierungen an, dabei auch stets als Zweifarbenlackierung mit schwarzem Dach. Der neue Volkswagen Golf GTI Clubsport (Foto: Volkswagen)Zum Preis ab 34.500 Euro wird der VW Golf GTI Clubsport Anfang 2016 erstmals die Wolfsburger Hallen verlassen, die angepeilte StĂŒckzahl vom JubilĂ€ums-GTI dĂŒrfte ca. 5.000 bis 6.000 Fahrzeuge sein.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT