Stärkster Opel Corsa aller Zeiten: die OPC „Nürburgring Edition“

0

Der stärkste Opel Corsa OPC wird noch stärker: Für alle PS-Fans kommt im Juni die „OPC Nürburgring Edition“ auf den Markt. Der jüngste Corsa verbindet Power, Performance und Passion in hoher Dosierung.

Der neue Opel Corsa OPC bleibt aber eine Seltenheit, lediglich rund 500 Einheiten sind im ersten Jahr geplant.
Die Leistung des 1,6-Liter-OPC-Turbomotors steigt von 141 kW/192 PS auf 154 kW/210 PS, die daraus resultierende Literleistung von nunmehr 131,4 PS/l stellt einen Spitzenwert in dieser Motorenklasse dar. Das maximale Drehmoment der Basisversion (230-266 Nm) erhöht sich auf 250 bis 280 Newtonmeter, wobei der jeweilige Höchstwert im kurzzeitig verfügbaren Overboost-Modus des Turboladers anliegt. Für die zusätzlichen Kraftreserven sorgen modifizierte Motormanagement- und Turboladersysteme, eine Abgasanlage mit reduziertem Staudruck und die Umstellung auf 100-Oktan-Kraftstoff.

Um das Dynamikpotenzial des Opel Corsa OPC „Nürburgring Edition“ auch bei sehr hohen Querbeschleunigungen, wechselnder Fahrbahngriffigkeit oder bei Abstechern auf die Rennstrecke effizient in Vortrieb umzusetzen, kommt an der Vorderachse ein mechanisches Lamellen-Sperrdifferenzial zum Einsatz. Neu entwickelte Feder- und Dämpfereinheiten von Bilstein verschaffen dem schnellen Rüsselsheimer eine nochmals tiefergesetzte Karosserie. Eine neue Leichtbau-Bremsanlage des Spezialisten Brembo an der Vorderachse mit speziell entwickelten Hochleistungs-Bremsbelägen sorgen für eine optimale Verzögerung. Die Regelalgorithmen der fahrwerkseitigen Assistenzsysteme ABS, der Traktionskontrolle TC und des elektronischen Stabilitätsprogramms ESP wurden von den Spezialisten des Opel Performance Center, der geänderten Konfiguration entsprechend, neu ausgelegt.

Auch optisch wurde der Opel OPC „Nürburgring Edition“ ordentlich aufgewertet. Die Kunden können uwischen zwei neuen Außenfarben entscheiden – wahlweise in „Apfelgrün oder in der Farbe „Henna“, einem rötlichen Farbton . Die neu entworfenen 8 x 18-Zoll-Aluminium-Schmiederäder in matt-grauer Lackierung werden mit dem Reifenformat 225/35 R 18 V kombiniert. Weitere Unterscheidungsmerkmale zum bestehenden Corsa OPC sind eine Frontspoilerlippe, eine neue Doppelrohr-Abgasanlage aus Edelstahl sowie Nürburgring-Logos auf den B-Säulen.

Das Interieur präsentiert sich mit markanten Einstiegsschwellerleisten (schwarz, roter Schriftzug „Nürburgring“), weißen Ziernähten an den vorderen Recaro Sportsitzen, der Rückbank sowie der Handbrems- und Schaltkonsole. Zudem gibt es spezielle Nürburgring-Prägungen in den Vordersitzen sowie einer Lenkradspange in Piano-Schwarz.

Die Fahrleistungs-Standardwerte deuten nur an, wie sich der Corsa OPC „Nürburgring Edition“ anfühlt. Nach 6,8 Sekunden ist die 100-km/h-Marke erreicht, und auch die Elastizität profitiert vom kraftvollen Drehmomentverlauf: Den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h im 5. Gang absolviert der kompakte Sportler in 6,2 Sekunden und liegt mit 230 km/h auch in der Höchstgeschwindigkeit ganz vorn in seiner Klasse.

Die Fahreigenschaften der neuen Corsa OPC „Nürburgring Edition“ sind optimal auf Rennstreckenbedingungen zugeschnitten und wurden bereits auf der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel ausführlich getestet.
Was den Corsa OPC „Nürburgring Edition“ im Kern seines Wesens ausmacht, bringt Opel-Markenbotschafter und OPC Performance-Fahrtrainer Joachim „Jockel“ Winkelhock mit typisch verschmitztem Lächeln und heimatlich gefärbter Diktion zielgenau auf den Punkt: „Du fährscht, fährscht und fährscht – und magscht garnet mer aussteige“.

Die Preise für limitierten Opel Corsa OPC „Nürburgring Edition“ beginnen bei 27.650,- Euro.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT