Recaro Days am N├╝rburgring

0

Zahlreiche Aktionen, Programmpunkte zum Mitmachen, Ausstellungen und Informationen rund um das Thema Auto & Lifestyle standen am vergangenen Wochenende auf dem Plan der Recaro Days. Wichtigster Programmpunkt war die International Drift Series.


25.000 Fahrzeugbegeisterte und Drift-Fans kamen trotz durchwachsenem Wetter auch dieses Jahr wieder voll auf ihre Kosten. Die Besucher┬á konnten reichlich Motorsportluft schnuppern ÔÇô sei es als Beifahrer bei Taxi-Fahrten oder als Teilnehmer an einer der zahlreichen Aktionen. 1/8 Meilen-Rennen, Show-Acts und die Party auf dem Boxendach rundeten das Programm ab.

Die IDS-Klassen Street- und Pro konnten sich am Nürburgring über einen Einschreiberekord  freuen. In der Street-Klasse gingen 23 Teilnehmer und in der Pro-Klasse 25 Teilnehmer an den Start.

Als Highlight der Recaro Days startete erstmals der IDS Recaro Cup. Dabei traten im Twin Battle mehrere internationale Fahrer gegen die Top-Piloten der IDS an. Fahrer aus vielen Nationen hatten sich angek├╝ndigt, die sich im internationalen Vergleich mit den Top Fahrern der IDS messen wollten. Doch gegen die IDS-Piloten war kein Kraut gewachsen. Die ersten vier Pl├Ątze belegten bekannte Fahrer der IDS. Tim Tatje gewann das internationale Rennen und freute sich ├╝ber den Siegerpreis, einen Recarositz im Wert von 1750 Euro. Die Pl├Ątze zwei und drei gingen an Lars Verbraeken und Michael Sahli.

Das Qualifying fand erstmals im Streckenabschnitt M├╝hlenbachschleife mit Kurzanbindung in die Fordkurve statt. Besonders beliebt waren die Drift-Taxi-Fahrten. Auch prominente G├Ąste, wie zum Beispiel die Ludolfs oder Vivian Schmitt lie├čen sich die Gelegenheit nicht entgehen und nahmen auf dem Beifahrerplatz im Drifttaxi Platz.

Den ganzen Samstag und Sonntag waren auch die RTL-Autoh├Ąndler┬á J├Ârg&Dragan am N├╝rburgring und drehten im Rahmen der IDS f├╝r ihr TV-Format. Am Samstagabend sorgten die beiden Auto-Checker f├╝r jede Menge Stimmung und rockten die Event-B├╝hne und die Party der Drift-Fans.

Eine besondere Show boten in dem Zusammenhang die Piloten Alex Gr├Ąff , Patrik Ritzmann und Michal Sahli.┬á Die IDS-Fahrer zeigten ganz besonderen Drifts und Fahrzeugbeherrschung a la Bravour┬á um f├╝r die Filmaufnahmen der┬á Autoh├Ąndler, einen Teil der Bandbreite der┬á IDS PRO Fahrern unter Beweis zu stellen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT