PresseprÀsentation Audi A1: Ein ganzer Kerl

0

Audi A1.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Audi)Erfahrung macht den Meister. Das kann man auch beim neuen Audi A1 wieder erkennen, von dem seit seinem Start im Jahr 2010 insgesamt 500.000 Einheiten abgesetzt werden konnten. Beim neuen A1 und auch bei seiner Sportback-Variante fĂ€llt schon beim ersten Kontakt auf: Er ist erwachsener geworden, ohne seinen Hang zur Sportlichkeit zu verlieren. Mit seinem an die aktuelle Designsprache angepassten Äußeren kommt er in Deutschland im ersten Quartal 2015 zu den HĂ€ndlern, zuerst als 1.4 TDI ultra mit 66 kW / 90 PS fĂŒr ab 19.200 Euro (Sportback: 20 050 Euro) und spĂ€ter als 1.4 TFSI mit 92 kW / 125 PS mit einem Einstiegspreis unter 17.000 Euro.

Gewachsen ist der A1 durch die neuen StoßfĂ€nger um zwei Zentimeter auf 3,98 Meter. FĂŒr IndividualitĂ€t und einen sportlichen Auftritt sorgen die Dachkuppel (Sportback) und der Dachbogen (A1), die auf Wunsch farbig abgesetzt werden können. Im Innenraum treffen die Passagiere auf ein hochwertiges Ambiente, im Stil des Hauses modern, sportlich und hochwertig. Und gewachsen ist der Innenraum auch.

Bei der Ausstattung besteht nun die Wahl zwischen den Linien „design“ und „sport“. Bei der Ausstattungslinie „sport“ ist das Setup straffer, aber immer noch komfortabler als beim VorgĂ€nger. DarĂŒber hinaus gibt es die „Design selection“ und das „S line-Sportpaket“ sowie zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Individualisierung. Hierzu gehören unter anderem farbige Luftausströmer und Dekorfolien fĂŒr die Karosserie. Weitere Möglichkeiten zur Individualisierung bietet das Audi Original Zubehör. Hier wird auch das „active kit“ angeboten, dass unter anderem individuelle Anbauteile und das RĂ€der-Designs beinhaltet.

Audi A1.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Audi)

FĂŒr den Antrieb stehen letztlich sechs Motoren zur Wahl. Vier TFSI und zwei TDI-Motoren. Sie bieten ein Leistungsspektrum zwischen 66 kW / 90 PS und 141 kW / 192 PS. FĂŒr alle Motoren ist die Sieben-Gang S-Tronic optional, nur beim 1.8 TFSI serienmĂ€ĂŸig erhĂ€ltlich. Als Einsteigermotor dient der erste Drei-Zylinder-Benziner. Der A1 1.0 TFSI Ultra mit 70 kW / 95 PS verbraucht auf 100 Kilometer im Schnitt 4,3 Liter Kraftstoff (99 g/km CO2). Der ebenfalls neue Drei-Zylinder-Diesel 1.4 TDI Ultra mit 66 kW /90 PS verbraucht im Schnitt 3,4 Liter Kraftstoff (89 g/km CO2).

Der neue Audi A1 hĂ€lt bis auf die fĂŒr Audi neuen Dreizylinder keine Überraschungen bereit. Er erhĂ€lt nun auch das aktuelle Familiengesicht des IngolstĂ€dter Herstellers. Die Front wird nach wie vor geprĂ€gt vom Single-Frame-Grill, der allerdings niedriger und dafĂŒr breiter geworden ist. Auch das Design der LufteinlĂ€sse und der Nebelscheinwerfer wurde ĂŒberarbeitet und dem aktuellen Marken-Design angeglichen. Das Heck wird unter anderem durch die neu gezeichneten Heckleuchten und den Diffusor aktualisiert.

Audi A1.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Audi)

WĂ€hrend der Fahrt mit dem neuen Einstiegs-Vierzylinder, dem A1 1.4 TFSI mit 92 kW / 125 PS erwies der sich als eine kraftvolle Motorisierung, gut fĂŒr den zĂŒgigen den Stadtverkehr und die Überlandstrecke. Vor allem als Gesamtpaket mit dem Direktschaltgetriebe (DSG) ermöglicht der A1 eine stressfreie und bequeme Fahrt. Untermotorisiert ist der A1 1.4 TDI ultra mit 66 kW / 90 PS aus seinen drei Zylindern nicht, aber sparsam. Dabei sollte der Fahrer allerdings nicht zu schaltfaul agieren, wenn der SelbstzĂŒnder seine ganze Kraft an die RĂ€der bringen soll. DafĂŒr hat er allerdings nur einen FĂŒnf-Gang-Handschalter zur VerfĂŒgung. Zum wirklich sparsamen Rollen fehlt ihm der lange sechste Gang. Aber es gibt ja auch noch ein DSG. Das arbeitet ebenfalls ökonomisch, dafĂŒr aber komfortabler und immer zum richtigen Zeitpunkt.

Audi A1.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Audi)

Das beim ersten Auftritt der ersten Generation als viel zu hart kritisierte Fahrwerk hat inzwischen einen anderen Charakter angenommen. Es ermöglicht immer noch eine sportliche Fahrweise, aber ohne den dauernden, harten Tritt in den Allerwertesten. Jetzt passt beim kleinsten Audi beides zusammen: eine sportliche Gangart und Federungskomfort. Zum ausgeglichen Charakter passt auch die direkt arbeitende elektromechanische Lenkung, die kaum Energie braucht. So wird sportlichem Fahren das Unangenehme genommen und so aufbereitet, dass es zu einem Premium-Kleinwagen passt. Der Audi A1 hat in seinem Segment das Zeug dazu, ein kleiner, sportlicher Kraftprotz zu sein. Er bringt die SoliditĂ€t und die QualitĂ€t mit, die von ihm und seiner Marke erwartet werden und paart die mit einer Sportlichkeit, die ihn fĂŒr alle interessant macht. Er ist ein ganzer Kerl, wenn auch ein kleiner.

Audi A1.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Audi)

Daten Audi A1 1.4 TDI ultra

LÀnge x Breite x Höhe (m): 3,94 x 1,91 (inkl. Spiegel) x 1,42
Motor: Reihen-Dreizylinder-Dieselmotor, 1.442 ccm
Leistung: 66 kW / 90 PS bei 3250 U/min
Max. Drehmoment: 230 Nm zwischen 1.500 – 2.500 U/min
Verbrauch (nach EU-Norm): 3,4 Liter Diesel
CO2-Emissionen: 89 g/km (Euro 6)
Energieeffiziensklasse: B
Höchstgeschwindigkeit: 182 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 11,4 Sek.
Leergewicht / Zuladung: min. 1165 kg / max. 375 kg
Preis: 19.200 Euro

 

 

(ampnet/nic)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT