Paris 2014: Der Opel Adam kommt mit 150 PS

0

Opel Adam S.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Opel)Nach dem Rocks wĂ€chst die Adam-Familie von Opel weiter. Auf dem Pariser Autosalon (04. – 19.10.2014) steht als kĂŒnftiges sportliches Spitzenmodell der Adam S. Unter seiner Haube steckt ein 1,4-Liter-Motor mit 110 kW / 150 PS. Bestellbar ist die kleine Sportskanone bereits ab November, Produktionsbeginn ist im kommenden Jahr.

Der Opel Adam S, im FrĂŒhjahr in Genf noch als Studie prĂ€sentiert, hat ein sportlich abgestimmtes Performance-Fahrwerk, eine schĂ€rfere Lenkung und ein OPC-Bremssystem (Opel Performance Center) mit rot lackierten SĂ€tteln. Die neue Variante des 1,4-Liter-Motors liefert dank Turbo eine Literleistung von ĂŒber 100 PS sowie 50 Prozent mehr Leistung als der Saugmotor. Mit einem Maximum von 220 Newtonmetern zwischen 3.000 und 4.500 Umdrehungen in der Minute stiegt das Drehmoment um 70 Prozent. Der S beschleunigt in 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt deutlich ĂŒber 200 km/h. Im kombinierten Zyklus betrĂ€gt der Normverbrauch 6,4 Liter Benzin auf 100 Kilometer.

Opel Adam S.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Opel)

Die FrontschĂŒrze mit Spoilerlippe, die stark konturierten Seitenschweller und ein ebensolcher HeckstoßfĂ€nger mit markantem Auspuffendrohr charakterisieren die Karosserie des kleinen Sportlers. Insgesamt zehn Außenfarben plus vier weitere Dachkombinationen sind erhĂ€ltlich, davon ist die Dachlackierung „Fire Red“ ausschließlich dem Adam S vorbehalten. FĂŒr Abtrieb an der Hinterachse sorgt ein Heckspoiler. Wer noch mehr Wert auf einen noch ausdrucksstarken Auftritt legt, kann Dach und Karosserie mit weiteren speziellen „S“-Dekoren individualisieren. DarĂŒber hinaus bietet der Adam S LED-Tagfahrlicht und ?RĂŒckleuchten, Klimatisierungsautomatik und das optional erhĂ€ltliche preisgekrönte Intelli-Link-Infotainment-System.

Opel Adam S.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Opel)

Im Innenraum können Fahrer und Beifahrer auf vier unterschiedlichen Sitzvarianten Platz nehmen – drei davon sind exklusiv fĂŒr die S-Variante verfĂŒgbar, darunter die Recaro-Performance-Sitze in Nappaleder oder Stoff/Morrocana. Das Interieur bietet optional ein Paket mit schwarz-rotem Lederlenkrad, Lederschaltknauf und -handbremse ebenso wie mit roter und weißer Beleuchtung an InstrumententrĂ€ger und TĂŒren. Dazu kommen zahlreiche weitere Details wie spezielle Fußmatten und der SchlĂŒssel im grau-rot-schwarzen Adam-S-Design. Auf Wunsch ist auch ein schwarz-weiß gemusterter Dachhimmel mit Zielflaggen-Motiv lieferbar.

 

 

 

 

(ampnet/jri)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT