Neues Spielzeug für die Wüstencops

0

Die Polizei von Abu Dhabi bekommt mal wieder ein spektakuläres Spielzeug gestellt. Dieses Mal aber nicht nur schön und schnell, sondern auch noch intelligent. Eigens für die Wüstencops wurde einer der schnellsten Sportwagen mit dem ‚Ekin Patrol‘, der weltweit ersten intelligenten Streife, ausgestattet. Nach seinem Debüt im Januar wurden vom Lykan lediglich sieben Exemplare gebaut – zu einem Stückpreis von 3,5 Millionen. Durch seinen Filmauftritt in „Fast and Furious 7„, in dem es um illegale Straßenrennen geht, gelangte der Supersportler der libanesischen, erst 2012 gegründeten Autofirma „W Motors“ dennoch zu globaler Bekanntheit. Aus seinem 3,8-Liter großen Doppelturbomotor (der vom Pfaffenhausener Porsche-Tuner Ruf stammen soll) zieht er 751 PS und soll aus dem Stand in 2,7 Sekunden auf 100 km/h und bis 385 km/h beschleunigen. Die Libanesen setzten auch ungewöhnliche Materialien wie Diamanten in den LED-Scheinwerfern oder auch Goldfäden im reich belederten Interieur ein.

Die 1998 gegründete Istanbuler Technologiefirma Ekin Patrol verwendet ein System, das an einen anderen Hollywood-Streifen erinnert: Robocop. Die als ‚intelligent‘ bezeichnete Technologie kann mittels eines Kamerasystems Nummernschilder lesen, Gesichter identifizieren, Daten auswerten, Verkehrsdichte und Luftverschmutzung messen sowie natürlich – ganz polizeitypisch – die Geschwindigkeit fahrender Autos überwachen. Ekin Patrol wurde nach zwei Jahren Forschung und in enger Zusammenarbeit mit Polizei- und Verkehrssicherheitsspezialisten entwickelt.

 

 

(dpp-AutoReporter/wpr)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT