Neue Technik fĂĽr den Skoda Octavia Scout

0
Skoda Octavia Scout. Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Der Skoda Octavia Scout ist mit neuer Technik und Ausstattung aufgewertet und überarbeitet worden. Das Modell wird als Neuheit mit im Angebot zu finden sein. Natürlich weist das Fahrzeug eine äußerlich Ähnlichkeit zum bestehenden Modell auf. Die Front des aufgewerteten Octavia Scout ist daher die selbe wie die des Octavia der neusten Modell-Generation.

Wo sind die Unterschiede beim aufgewerteten Octavia Scout

Die überarbeitete Version des Octavia Scout beinhaltet eine profilierte Motorhaube und eine Frontpartie mit einem breitem Kühlergrill, welcher zusätzliche Scheinwerfer mit einem kristallinem Look beinhaltet. Optional kann ein Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Lichtsystem (AFS) gewählt werden. Überdies befindet sich die LED-Technik zusätzlich in den modifizierten Nebenscheinwerfer und Heckleuchten. Das Schlechtwegpaket mit Kunststoffabdeckung für Unterbodenteile sowie Brems- und Kraftstoffleitung, gehören ebenfalls mit zur Serienausstattung. Einen eigenständigen Charakter bekommt der aufgewertete Octavia Scout mit seinem silberfarbenden Unterfahrschutz. Dieser befindet sich vorn und hinten. Zusätzlich ist bei dem überarbeiteten Modell 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit zu erkennen.

Die Technik des Octavia Scout

Natürlich sind alle standardisierten Systeme und technischen Leistungen im Basisfahrzeug enthalten, die stetig auf den neuesten Stand gehalten werden. In der überarbeiteten und verbesserten Art des Octavia Scout, gibt es neben der Serienmäßig ausgestatteten Elektrischer Differenzialsperre der Vorder- und Hinterachse, welche stabiles Anfahren auf schwierigen Untergrund gewährleistet, eine zusätzliche „Offroad“ Funktion im neuen Modell. Was den Motor der neuen Version des Octavia Scout anbelangt, ist die Basis der Octavia Combi. Hierbei gibt es eine Erweiterung des Motorenangebots. Neu ist der 2,0 TDI 110 kW / 150 PS. Kombiniert wird ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) mit einem Allradantrieb. Zum Marktstart des aufgewerteten Octavia Scout, wird es zudem einen Benziner mit 132 kW / 180 PS geben und einen Selbstzünder mit 135 kW / 184 PS.

Wir sind gespannt wie das neue Facelift, die Offroad-Version und die Kombination von 150 PS Diesel mit Allrad und DSG des überarbeiteten Modells von Skoda ankommen wird. Wobei ein Basismodell mit zusätzlichen Erweiterungen eine sehr gute Idee ist.

Marktstart ist im Frühjahr 2017.

ampnet/nic

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT