Mit Porsche in den Winter

1

FĂĽr den kommenden Winter hat sich der Autohersteller Porsche etwas ganz besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der „Driving Experience“ können die Teilnehmer auch  in diesem Jahr  Fahrsicherheitstrainings und exklusive Reisen erleben. AuĂźerdem erhalten alle PS-Fans dabei die Möglichkeit, den neuen Porsche 911 zu testen.


Bei den Wintertrainings der Porsche „Driving Experience“ können Einsteiger und Fortgeschrittene unter Anleitung von erfahrenen Instrukteuren ihr fahrerisches Können ausbauen und ihren Fahrstil mit abgestimmten Theorie- und Praxisinhalten Schritt für Schritt verbessern. Im hohen Norden Finnlands lernen die Teilnehmer durch drei aufeinander aufbauende Trainingsstufen – Precision, Performance und Master – unter eisigen, aber kontrollierten Bedingungen, ihr Fahrzeug noch besser zu kontrollieren.
Besonders exklusiv und vielseitig ist auch der Reiseverlauf der Porsche-Tour Südafrika: Landschaftlich reizvolle Routen führen dabei ab Kapstadt über die Garden Route bis zu den Wildreservaten im Landesinnern. Aber auch zugefrorenen Seen und Schneepisten am nördlichen Polarkreis, von 26 Grad plus bis 30 Grad minus gehören zum Angebot.


Neben den malerischen Landschaften steht natürlich der neue Porsche 911 im Mittelpunkt. Angetrieben wird der neue Zuffenhausener von einem 350 PS starken 3,4-Liter-Boxermotor, der nur 8,2 Liter pro 100 Kilometer verbraucht. Als erster Porsche-Sportwagen unterschreitet er mit 194 g/km CO2 zudem die Grenze von 200 g/km. Auch beim 911 Carrera S mit 3,8-Liter-Boxermotor und neuerdings 400 PS sinkt der Verbrauch trotz 15 PS höherer Leistung in Verbindung mit dem optionalen PDK um 14 Prozent beziehungsweise 1,5 l/100 km auf 8,7 l/100 km. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 205 g/km.

Gleichzeitig verbessern sich bei beiden Modellen die Fahrleistungen. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der 911 Carrera S mit PDK in 4,3 Sekunden. Mit dem optionalen Sport Chrono-Paket vergehen bei gedrückter Sport Plus-Taste lediglich 4,1 Sekunden. Der 911 Carrera mit PDK benötigt für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h nur 4,6 Sekunden (Sport Plus 4,4 Sekunden).
Technische Feinheiten, welche die Teilnehmer der „Driving Experience“ ausfĂĽhrlichst testen können.

1 KOMMENTAR

  1. […] Originalpost weiterlesen… Weitere Artikel in der Kategorie SportSpVgg zieht ins Achtelfinale einIndoor-Vertigo-TrainingRundtour Mlin. Bavelier – Loewenburg – Pt.801und weil’s so schoen war: Gspon…Rohnenspitze (1990m), Ponten (2045m) und Bschiesser (2000m)Traumhafte 3-Paesse Tour vom Ofenpass nach TschiervSchnierenhoernli – WybertourHinterrugg (2306 m) via ValslochLust auf FC United of Manchester?Dschungel-Express und VulkangipfelGlattwang-Mattlishorn: zwischen Praettigau und SchanfiggUeber Tausende von Kilometern verlaufen die Gaspipelines in Sibirien (Bild … – DeutschlandradioFockenstein – mal andersDurch die Tubelochschlucht zur Combe BiosseZwischen Mozartkugel und Red Bull – Main Post […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT