Mit 486 PS zum Feuer löschen

0

Um diesen neuen Dienstwagen werden FeuerwehrmĂ€nner ihre Kollegen am NĂŒrburgring beneiden. FĂŒr NotfĂ€lle auf der NĂŒrburgring-Nordschleife wurde jetzt ein Nissan GT-R fĂŒr den schnellen Löscheinsatz umgebaut.  Das schnellste Feuerwehrauto der Welt hört auf den Namen GT-R NĂŒrburgring Rapid Response.

Nissan2

Der 357 kW/486 PS starke Supersportwagen mit gelbem Rundumlicht und Wasserschaum-Löschvorrichtung wird ab sofort auf die Rennstrecke geschickt, wenn ein verunfalltes Fahrzeug Feuer gefangen hat. Der GT-R NĂŒrburgring Rapid Response wurde am Rande des DTM-Rennens am Freitag von Michael BierdĂŒmpfl, Direktor Kommunikation Nissan Center Europe GmbH, an Dr. Walter Kafitz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der NĂŒrburgring GmbH, ĂŒbergeben.
Wenn tĂ€glich Hunderte Hobby-Rennfahrer im Rahmen der öffentlichen Touristenfahrten die Eifelachterbahn in Angriff nehmen, bleiben Fahrfehler mit Crashfolge nicht aus. Hin und wieder fĂ€ngt auslaufender Sprit am heißen Abgasstrang Feuer. Auf der rund 20 Kilometer langen Nordschleife ist man daher froh, bei der Erstversorgung in Zukunft nicht mehr auf einen behĂ€bigen Löschzug warten zu mĂŒssen, sondern auf den wohl schnellsten Feuerwehrwagen der Republik zurĂŒckgreifen zu können.

Nissan1

Als Basis dient ein GT-R-Serienfahrzeug – ein Geschenk des japanischen Unternehmens an die NĂŒrburgring-Betreibergesellschaft als Dank fĂŒr die gute Zusammenarbeit bei der Entwicklung des GT-R. Das Fahrzeug wurde von M&M Automotive, Spezialist fĂŒr Fahrzeugentwicklung und Motorsportumbauten aus Bonn, auf seinen neuen Einsatz vorbereitet. Die beiden serienmĂ€ĂŸigen Fondsitze machten einem 50 Liter fassenden Wassertank Platz, der mit einem Chrom-MolybdĂ€n-ÜberrollkĂ€fig gesichert wurde. Im Kofferraum befindet sich die Mitteldrucklöschvorrichtung (20 bar) sowie eine Rollanlage fĂŒr den Schlauch. Bis auf die zusĂ€tzliche Funkanlage, die Recaro-Sportsitze und den ÜberrollbĂŒgel ist der GT-R im Werkszustand. Mit einer Wasserschaum-Wurfweite von knapp 18 Metern und dem 20 Meter langen Schlauch können die schnellen Feuerwehrleute das Feuer mit einem Tank knapp zwei Minuten lang bekĂ€mpfen.

Der GT-R NĂŒrburgring Rapid Response steht ab sofort an der Zufahrt zur Rennstrecke, so dass die mit einem speziellen Löschkurs und einem auf den leistungsstarken GT-R abgestimmten Fahrertraining geschulten Streckenposten schnell reagieren können. Trotz eines Mehrgewichts von rund 200 Kilogramm umrundet der GT-R NĂŒrburgring Rapid Response die Nordschleife immer noch in knapp unter acht Minuten und ist in kĂŒrzester Zeit an jeder Stelle der legendĂ€ren Rennstrecke.

Mehr zum Thema Auto

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT