Mini Clubman Concept 2014 – länger + breiter + größer = Maxi

0

Mini Clubman Concept 2014 (Foto:     Auto-Medienportal.Net/Mini)Man könnte es jetzt eine „Glaubensfrage“ nennen oder auch einfach nur „Klugscheißerei“ – ABER, wenn ein Auto Mini heißt und in den letzten Jahren stets an Masse und Größe zunimmt, dann ist es durchaus berechtigt den Namen zu hinterfragen. Auf dem Auto Salon in Genf stellt Mini nun den kommenden Clubman vor, zumindest eine serienreife Studie des „großen“ Mini, der im Prinzip ja ganz praktisch erscheint und optisch ganz nett anzuschauen ist. Allerdings hat eben dieses Mini-Modell mal wieder ordentlich zugelegt: 26 Zentimeter in der Länge, knapp 17 Zentimeter in der Breite und 2,5 Zentimeter in der Höhe im Verlgeich zum aktuellen Clubman. Er ist sogar 12,8 cm länger als der Mini Countryman, dem bisher größten Mini.

Rein äußerich bleibt’s irgendwie jedoch beim Alten: runde Scheinwerfer, der hexagonale Kühlergrill und das aufgesetzt wirkende Dach sind typische Mini-Merkmale. Aus Aerodynmischer Sicht ist die Miniform ja nicht ganz unkritisch, deswegen haben sich Designer und Techniker ein neues Feature ausgedacht. Im äußeren Bereich der Frontschürze sitzen die sogenannten „Air Curtains“, übersetzt in etwa: „Luft-Vorhänge“,  die für einen strömungsgünstigen Verschluss der Radhäuser sorgen. In diesen drehen sich übrigens 19 Zoll große Räder, am Mini-Urmodell (bis 1984) waren es noch winzige 10 Zoll Felgen, 13 Zoll Räder zählten schon als gewagtes Mini-Tuning.

Mini Clubman Concept 2014 (Foto:     Auto-Medienportal.Net/Mini)

Eine Idee vom alten Clubman hat man beim Mini Clubman 2014 wieder über Bord geworfen. Künftig gibt es vier konventionell angeschlagene Türen für mehr Praktikabilität und Variabilität. Allerdings bleibt die Saloon-mäßig öffnende Doppeltür am Heck weiterhin bestehen.

Mini Clubman Concept 2014 (Foto:     Auto-Medienportal.Net/Mini)

Im Innenraum des Mini Clubman Concept präsentiert sich ein sehr cleanes und hochwertig anmutendes Armaturenbrett. Laut Mini sehen alle künftigen Minis innen so aussehen. Zentrales Element des Mini Cockpits bleibt die mittige Anzeige, welche nun durch einen hochauflösenden Bildschirm dargestellt wird. Die fahrrelevanten Instrumente wandern wie beim neuen Mini hinter das Lenkrad. Die Konsole zwischen den Vordersitzen ist erhöht.

Mini Clubman Concept 2014 (Foto: Mini)

Technisch greift man beim neuen Clubman auf die gleichen Motoren wie bei der gerade vorgestellten Dreitürer-Variante zurück. entsprechend kommen zum Einsatz: der 1.5-Liter-Dreizylinder mit 136 PS, der 2.0-Liter-Vierzylinder mit 192 PS und der 1.5-Liter-Dreizylinder-Diesel mit 115 PS. Geschaltet wird wahlweise über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Sechsgang-Automatik.

Mini Clubman Concept 2014 (Foto: Mini)

Insgesamt bleibt auch der neue Clubman dem bei BMW 2001 gezeichneten „Mini-Komzept“ treu, allerdings wollen die über die Jahre gewachsenen Maße irgendwie nicht mehr ganz zum Markennamen passen…

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT