Mercedes-Benz CLA wird aufpoliert

0

Mercedes-Benz CLA.  (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Daimler)FĂŒr den Jahrgang 2015 tritt der Mercedes-Benz mit einigen Änderungen vor allem bei Assistenzsystemen und Internet, aber auch beim Antrieb an. Der CLA 220 CDI bietet jetzt 5 kW mehr und leistet 130 kW / 177 PS, bringt es auf maximal 350 Newtonmeter (Nm) Drehmoment, braucht 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht 232 km/h Spitze und verbraucht im Schnitt ab 4,0 l/100 km bei CO2-Emissionen von 104 g/km. Der Motor im CLA 180 CDI emittiert jetzt nur noch 99 g CO2/km. Beim neuen Collision Prevention Assist Plus wird die bisherige Funktionen des Collission Prevention Assist zur Verringerung der Gefahr von AuffahrunfĂ€llen um eine autonome Teilbremsung erweitert. Weiterentwickelt wurde ebenso der serienmĂ€ĂŸige Aufmerksamkeits-Assistent Attention Assist. Er visualisiert jetzt mit fĂŒnfstufiger Balkenanzeige den aktuellen Aufmerksamkeitszustand des Fahrers und arbeitet in einem erweiterten Geschwindigkeitsbereich (60 bis 200 km/h). Der Verkehrszeichen-Assistent kann jetzt Geschwindigkeitsbegrenzungen, Überholverbote sowie deren Aufhebung erkennen und warnt vor dem verkehrswidrigen Einfahren in eine Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, zum Beispiel bei einer Autobahnauffahrt.

Die neue Telematikgeneration bietet eine intuitivere Bedienung und animierte MenĂŒs und auf dem Display. Das freistehende Display ist jetzt auf Wunsch mit einer Bildschirmdiagonalen von 20,3 cm (8 Zoll) erhĂ€ltlich, ein Zoll mehr als bisher. Die „Mercedes connect me”-Basisdienste sind serienmĂ€ĂŸig, können durch Zusatzoptionen erweitert werden. Die Komfort-Telefonie kann jetzt auch auf schnelle Netze nach dem LTE-Standard zugreifen. Beim nun serienmĂ€ĂŸigen Media-Interface lassen sich jetzt auch Apple-GerĂ€te mit der Schnittstelle „Apple Lightning“ anschließen.

 

 

(ampnet/Sm)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT