Mehr bling bling geht nicht…

0

Vom 11. – 14. November öffnet die My Car in Dortmund zum ersten Mal ihre Tore. Ein ganz besonderes Unikat wird die Besucher sicherlich magisch anziehen. Das teuerste und extravaganteste Auto kommt aus der Schweiz und trĂ€gt den Versicherungswert von fĂŒnf Millionen Schweizer Franken.


Der  Mc Laren SLR 999 wĂ€re schon in der Standardversion ein Hingucker. Doch dieses im Nettowert fĂŒnf Millionen Schweizer Franken schwere Geschoss sorgt nicht nur durch seine technischen Umbauten fĂŒr Aufmerksamkeit. Allein der Lack ist sĂŒndhaft teuer. In die bis zu 25-schichtige rote Wagenfarbe sind Goldpartikel mit einem Gewicht von nahezu fĂŒnf Kilogramm eingearbeitet – von den rund 600 Rubinen mit bis zu 35 Millimeter Durchmesser ganz zu schweigen.

„Wert ist der Wagen weit mehr. Da stecken rund 30.000 Stunden Arbeit drin, die mit dem Versicherungswert nicht berĂŒcksichtigt wurden“, sagt der Schweizer, der seit 35 Jahren Autos veredelt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT