Mazda RX-8 Hydrogen RE startet in Le Mans

0

Am kommende Wochenende startet das wohl bekannteste Autorennen der Welt – die 24 Stunden von Le Mans. Nach dem ersten und einzigen Triumph eines Rennwagens mit Kreiskolbenmotor, kehrt Mazda mit einem revolutionären Konzept an den Ort des Erfolgs zurück.


Mit dem Mazda RX-8 Hydrogen RE nehmen die Japaner am Demonstrationsrennen „Le Mans vers le future“ – „Le Mans blickt in die Zukunft“ – teil.  In Erinnerung an den denkwürdigen Sieg vom Jahre 1991 sitzt Yojiro Terada am Steuer des einzigartigen Sportwagens mit Wasserstoff-Kreiskolbenmotor. Der japanische Pilot blickt auf eine langjährige Motorsportkarriere zurück, in der er nicht weniger als 29 Mal beim französischen Langstreckenklassiker an den Start ging. Zudem war er Mitglied des siegreichen Mazda-Teams von 1991.


Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist seit jeher technologisches Versuchslabor für neue Fahrzeug- und Triebwerkskonstruktionen der Automobilhersteller. In Anlehnung an diese Tradition wirft „Le Mans vers le future“, das in diesem Jahr im Vorprogramm des Rennens Premiere feiert, einen Blick in die Zukunft und präsentiert verschiedene Fahrzeugkonzepte mit alternativen Antrieben (Elektro-, Hybrid-, Erdgas- und Wasserstoff-Systeme).

Der Mazda RX-8 Hydrogen RE verfügt über einen Kreiskolbenmotor, der sowohl mit Wasserstoff als auch mit Benzin betrieben werden kann. Anders als bei der Verbrennung fossiler Treibstoffe, erfolgt die Wasserstoffnutzung nach einem perfekt ausgeglichenen Kreislauf, bei dem keine schädlichen Abgase entstehen.


Das Demonstrationsrennen mit dem Mazda RX-8 Hydrogen RE findet am Samstag, den 12. Juni 2010 um 12.10 Uhr statt. Im Anschluss daran werden die Rennwagen mit Alternativantrieb im Paddock H ausgestellt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT