Martini Racing Edition – Porsche 911 S im traditionellen Renntrim

0

Porsche 911 Carrera S Martini Racing Edition.  Foto:     Auto-Medienportal.Net/Porsche Passend zum gestrigen Artikel ĂŒber die RĂŒckkehr von Porsche zum 24h Rennen in Le Mans legen die Stuttgarter den 911 Carrera S in der auffĂ€lligen „Martini Racing Edition“ auf. Zur RĂŒckkehr der Stuttgarter in den Langstrecken-Rennsport ist der limitierte Elfer im traditionellen Design der Porsche-Rennfahrzeuge aus den 1970er-Jahren gehalten. Die auf 80 Einheiten limitierte Sonderedition wird ausschließlich in ausgewĂ€hlten MĂ€rkten Europas, in China, Japan und in Lateinamerika angeboten. In Deutschland und in anderen MĂ€rkten kommt die exklusive Martini-Folierung fĂŒr ausgewĂ€hlte 911 Modelle als NachrĂŒst-Kit von Porsche Tequipment auf den Markt. Sie kostet in Deutschland 1071 Euro. Der 911 Carrera S in der „Martini Racing Edition“ ist in den zwei Uni-Farbvarianten weiß und schwarz erhĂ€ltlich. Der Kofferraumdeckel, das Dachteil, der HeckflĂŒgel sowie die Fahrzeugflanken tragen das Dekorset „Martini Racing Design“ mit der charakteristischen blau-roten Martini-Farbgebung. Die spezielle FrontschĂŒrze des Aerokit Cup ist mit einer optimierten Spoilerlippe versehen. Das aerodynamische GegenstĂŒck bildet der feststehende Heckspoiler, der das sportliche Erscheinungsbild abrundet.

Porsche 911 Carrera S Martini Racing Edition.  Foto:     Auto-Medienportal.Net/Porsche

Schon beim Einstieg weisen die TĂŒreinstiegsblenden aus Edelstahl mit dem rot beleuchteten Schriftzug „911 Carrera S – Martini Racing Edition“ auf die exklusive Sonderedition hin. Das Interieur-Paket umfasst die in Wagenfarbe gehaltenen Zierblenden der Schalttafel mit dem „Martini Racing Edition“-Schriftzug. SerienmĂ€ĂŸig verfĂŒgt der Martini-911er außerdem ĂŒber das „Sport Design“-Lenkrad und das „Sport Chrono“-Paket. Komplettiert wird die umfangreiche Serienausstattung unter anderem mit dem Porsche Communication Management (PCM) inklusive Navigationsmodul, der Bose-Soundanlage, dem Drehzahlmesser mit schwarzem Zifferblatt und den vollelektrischen Sportsitzen aus schwarzem Leder.

Porsche 911 Carrera S Martini Racing Edition.  Foto:     Auto-Medienportal.Net/Porsche

Als Antrieb dient der 3,8-Liter Sechs-Zylinder-Boxer mit 294 kW / 400 PS. Fahrdynamisch bewegt sich der Elfer auf dem Niveau des regulÀren 911 Carrera S: In 4,1 Sekunden beschleunigt er mit Doppelkupplungsgetriebe und aktivierter Sport-Plus-Taste von null auf Tempo 100. Der Norm-Kraftstoffverbrauch betrÀgt 8,7 Liter auf 100 Kilometer.

Der Porsche 911 Carrera S Martini Racing Edition kommt ab Juni 2014 in Europa in Holland, Italien, Spanien, Polen, Ukraine, Tschechien, Zypern, Finnland und Großbritannien auf den Markt. Ab August 2014 gibt es die Sonderedition auch in China, ab Oktober 2014 zudem in Japan und in Lateinamerika.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT