Made in Amerika: Foto-Shooting des neuen Miss Tuning-Kalenders

0

Das Produktionsteam rund um Kristin Zippel hat sich fĂźr den neuen Miss Tuning-Kalender die Region des Great Lake of North America ausgesucht.


Den Anfang beim Foto-Shooting fĂźr den Miss Tuning-Kalender 2011 machte Detroit. Neben der wichtigsten Automesse Amerikas beherbergt Detroit auch alle wichtigen Profiligen des US-Sports.
Das Baseball-Stadion der Detroit Tigers, der Comerica Park, war die Location für die ersten Aufnahmen. Neben der Hauptperson Kristin Zippel, der amtierenden Miss Tuning,  durfte auch ein typisch amerikanisches Auto am Set nicht fehlen. Der D-Rod ist ein 525 PS starker Chrysler, der nur einen von fünf gebauten Prototypen unter der Haube hat und in 2,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Kristin zeigte sich begeistert: „Die ersten Shots haben richtig viel Spaß gemacht. Wir hatten ein cooles Auto und das Stadion als Location war toll.“
Nach Detroit reiste die amtierende Miss Tuning und ihr Team weiter in den Vergnßgungspark Cedar Point und an einen typischen Leuchtturm am Lake Erie. Danach machte sich die Crew auf den Weg in die Wälder Pennsylvanias.

Der limitierte Hochglanz-Kalender ist ab Herbst 2010 bei der Messe Friedrichshafen erhältlich.  Wir haben vorab schon einmal einige Bilder in einer Fotoserie zusammengestellt…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT