LARTE Design Evoque gewinnt bei Leserwahl von AUTO BILD SPORTSCARS

0

Range Rover Evoque von Larte Design (Quelle: Larte)Am 29. November kĂŒrte Europas grĂ¶ĂŸtes Sportwagenmagazin zur Essen Motor Show bereits zum zwölften Mal die „AUTO BILD SPORTSCARS“ des Jahres. Insgesamt hatten 77.218 Leser in neun Kategorien ihre Stimme abgegeben. Zum besten Tuning-SUV wurde der Range Rover Evoque des Moskauer Startups LARTE Design gewĂ€hlt. Noch nie von den RussenTunern gehört? Hier ein paar Infos:

Range Rover Evoque von Larte Design (Quelle: Larte)

Premiumveredler LARTE kombiniert auffĂ€llige Designs mit Highend-Produkten aus vorwiegend deutscher OEM-Fertigung. Das junge Unternehmen hat den Evoque dezent in Richtung Street-Racer getrimmt, wozu auch die schwarz-rote Zweifarblackierung beitrĂ€gt. Entsprechend sportlich wirkt das neue PU-RIM-Bodykit mit dem puristischen Wabengrill und dem gewaltigen Lufteinlass in der FrontschĂŒrze. Besonders markant fallen die zwei großen Air-intakes an den Seiten aus, die mit doppelreihigen LED-Tagfahrleuchten bestĂŒckt sind. Am Heck erwartet das Auge des Betrachters eine beeindruckende SchĂŒrze, welche den passenden Rahmen fĂŒr die komplett ĂŒberarbeitete Edelstahl-Abgasanlage abgibt.

Range Rover Evoque von Larte Design (Quelle: Larte)

Motorisiert ist der Evoque mit dem leistungsgesteigerten Topdiesel, der nun statt 190 PS / 140 kW satte 220 PS / 162 kW generiert. Im gleichen Atemzug stieg das maximale Drehmoment von 420 auf 480 Nm. In Verbindung mit TÜV-geprĂŒften Tieferlegungsfedern wandert der Schwerpunkt des Evoque außerdem rund 30 Millimeter nĂ€her an die Straße. Zu den gelungenen Proportionen tragen 21 Zoll große LARTE-Leichtmetallfelgen in Glanzschwarz bei. Wer beim Gesamtauftritt lieber auf etwas mehr Understatement setzt, erhĂ€lt den Evoque aus den HĂ€nden des russischen Unternehmens selbstverstĂ€ndlich auch in einer etwas dezenteren Variante.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT