Karl Lagerfeld kreiert den Pirelli Kalender 2011

0

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit wurde in Moskau ein ganz besonders exklusives Geschenk enthüllt – der legendäre Pirelli-Kalender 2011. Und diesmal stammt das begehrte Sammlerstück aus der Feder von Karl Lagerfeld höchst persönlich.


Ort der Veranstaltung war das Theater „Stanislavsky and Nemirovich-Danchenko“, die bekannte russische BĂĽhne, auf der in ihrem neunzigjährigen Bestehen Opern und Ballett-AuffĂĽhrungen aufgefĂĽhrt wurden, die zum Kulturgut des Landes gehören.
Der 38. Pirelli-Kalender hört auf den Namen „The Cal“ 2011 und trägt die Handschrift von Karl Lagerfeld, dem kreativen Genie, vielseitigen KĂĽnstler und in der ganzen Welt gefeierten Ă„stheten.

In seinem Pariser Atelier hat Lagerfeld „Mythology“ geschaffen, einen Kalender, der einer seiner tiefsten Leidenschaften gewidmet ist, nämlich den Legenden und Mythen der griechisch-römischen Mythologie, der Erzählung des Ursprungs von Mensch und Welt durch die Abenteuer von Göttern und Göttinnen, von Helden und Heldinnen.

„Schauspielerinnen und Models verkörpern die neuen Helden und stellen den neuen Begriff des Schönen dar“, erklärt Karl Lagerfeld. Mit dem Pirelli-Kalender 2011 bietet er uns ein ideales und unsterbliches Bild der Schönheit. Sie bildet mit der Jugendlichkeit, der Körperkultur und dem Verlangen ohne SĂĽhne den neuen Schönheitsbegriff und ist Ausdruck fĂĽr das Moderne in der Mythologie.


An dieser Ausgabe haben 21 Darsteller mitgewirkt, darunter 15 weibliche und erstmals auch fünf männliche Models sowie die Schauspielerin Julianne Moore.  Leider ist der berühmte Pirelli-Kalender nicht im Handel erhältlich.

Fotos: @ Pirelli, Karl Lagerfeld

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT