Internationaler Automobil-Salon in Genf

0

Vom 4. bis 14. März öffnet die 80. Ausgabe des Internationalen Automobil-Salons in Genf ihre Tore. Dieses Jahr steht die legendäre Automesse ganz im Zeichen der Zukunft.

genf1
Bei den etwa 100 Welt- und Europa-Premieren gibt es 2010 einen klaren Trend zu umweltfreundlichen Fahrzeugen. Allein 16 Premieren sind mit Elektro- oder einem anderen alternativen Antrieb ausgestattet. Zudem werden im „Grünen Pavillon“ besonders visionäre Konzepte präsentiert. Neben den automobilen Highlights der Hersteller aus aller Welt, präsentieren Zulieferer, Tuner und andere Aussteller weitere 40 Premieren. Die Besucher dürfen sich außerdem auf viele Attraktionen innerhalb und ausserhalb der Hallen von GENEVA PALEXPO freuen.
250 Aussteller aus 30 Ländern zeigen etwa 700 Marken. Sie belegen insgesamt eine Nettostandfläche von 78.000 m2. Angesichts des attraktiven Ausstellungsangebots rechnen die Verantwortlichen des Autosalon Genf während der elf Publikumstage mit 650.00 bis 700.000 Besuchern.

genf3

Allein 10.000 Medienvertreter werden über den Salon berichten. Die Journalisten aus aller Welt erwartet ein intensives Programm. So sind alleine am ersten der beiden Pressetage, dem 2. März, rund 65 Pressekonferenzen anberaumt.

Am Donnerstag, 4. März, wird der Salon um 10.00 Uhr offiziell von der Bundesratspräsidentin, Doris Leuthard, von François Longchamp (Präsident des Staatsrates Genf), sowie von Luc Argand (Präsident des Auto-Salons) eröffnet. Dabei werden zahlreiche weitere Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Industrie anwesend sein.

RenaultWind2

Neben fünf neuen Ausstellern, zu denen die Bufori Motor Car Company aus Malaysia zählt, darf in Genf auch das Wiedersehen mit der ehrwürdigen Marke Hispano-Suiza gefeiert werden. Ein Grund zur Freude ist auch, dass insgesamt sechs Marken in allen 80 Messejahren dabei waren. „Wir bedanken uns für die Treue der Firmen Bentley, Citroen, Fiat, Lancia, Peugeot und Renault“, sagt General-Direktor Rolf Studer. Einige der Welt-Premieren lassen schon im Vorfeld der Messe die Herzen der Autofans höher schlagen. Dazu zählen unter anderem der Alfa Romeo Giulietta, der Audi A1, der MINI Countryman, der neue Opel Meriva und der Porsche Cayenne, der Renault Wind und von Volkswagen der Sharan und der Touareg.

Ă–ffnungszeiten:
Montag – Freitag 10:00 bis 20:00 Uhr
Samstag – Sonntag 09.00 bis 19.00 Uhr

Preise:
Erwachsene: CHF 14.-
Kinder von 6 bis 16 Jahren und AHV-BezĂĽger: CHF 8.-
Gruppen (mehr als 20 Personen mit Begleitung ): CHF 9.- /Pers.

Lesen Sie weiter zum Thema Auto-Salon Genf:

Der Carlsson Super-GT C25 feiert Weltpremiere in Genf

Porsche Panamera und Panamera 4 feiern Weltpremiere

Weltpremiere in Genf – der Jaguar XKR

Neue Felgen und ein heiĂźes Girl

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT