IDM-Finale am Hockenheimring

0

Am kommenden Wochenende (12.- 13. September) findet am Hockenheimring das Saisonfinale der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) statt.

IDM-HH1

Neben den vier IDM-Klassen (Superbike, Supersport, 125ccm und Sidecars) gehen in Hockenheim auch der Yamaha-R6-Dunlop-Cup, der ADAC Junior Cup und die ONK Mono/Classics an den Start. In zwei von vier IDM-Klassen (Supersport und Sidecars) steht der spannende Kampf um die deutsche Meisterkrone beim Saisonfinale noch aus. In der „Königsklasse“, den Superbikes, hat sich Jörg Teuchert bereits beim letzten Rennen im holländischen Assen den Meistertitel vorzeitig gesichert. Beim Saisonfinale hat sich der Yamaha-Pilot nun einiges vorgenommen, er startet sowohl bei den Superbikes, als auch in der Klasse Supersport. Marcel Schrötter steht ebenfalls als Meister in der Klasse bis 125ccm bereits fest.

IDM-HH2

Auch beim Saison-Finale erwartet die Zuschauer ein unterhaltsamer Mix aus packendem Motorradsport und einem erlebnisreichen Rahmenprogramm.
Nach dem Zeittraining steigt am Samstagabend ab 19:00 Uhr auf dem Boxendach die Race-Party mit der Vorstellung der Trainingschnellsten. Nach der Race-Party spielt die Molch Combo.  Bereits beim Finale 2008 fand die Band viele Fans.
Die Kultband um Schwabenleder-Chef Claus Hämmer und Yamaha-Cup-Koordinator Thomas Kohler hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen und einige Protagonisten aus dem IDM-Rennzirkus in ihre unterhaltsame Bühnenshow eingebaut.

IDM-HH3

Alles muss raus – so – oder ähnlich ist die Grundidee des IDM-‚Flohmarkts‘ fĂĽr Rennteile beim IDM-Finale. Am Samstag (14 bis 18 Uhr) sowie am Sonntag (10 bis 16 Uhr) findet auf dem Boxendach der IDM Race-Jumble statt, bei dem Teams und Fahrer zum Saisonende Teile anbieten. Eine gute Gelegenheit fĂĽr Schnäppchenjäger, Hobby-Racer und Souvenirsammler.

Rennsport zum Anfassen: Als weitere Attraktionen können die Zuschauer den sonntäglichen Pitwalk, eine Stuntshow mit Horst Hoffmann und öffentliche Pressekonferenzen nach den IDM-Rennen im Fahrerlager erleben. Für besonders mutige Fans gab es wieder Renntaxi-Fahrten zu gewinnen.
Das Zeittraining startet am Samstag um 8:30 Uhr. Die Piloten des ADAC Junior Cups bestreiten bereits am Samstag ab 16:05 Uhr  das erste Rennen. Der Rennsonntag beginnt um 9:00 Uhr mit dem Warmup und ab 10:10 Uhr folgen dann weitere sechs Rennen. Die IDM Superbike-Klasse ist dabei gleich zweimal am Start.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT