IAA 2017: Digital ohne Ende…

0
IAA 2017

IAA 2017: Die Hallenaufschrift von Mercedes bringt es auf den Punkt. Über den Eingängen prangen Schriftzeichen mit „Autonomes Fahren“, „Sharing“, „eMobility“ und „vernetztes Fahren“. Die IAA 2017 steht ganz im Zeichen der Digitalität. Auffallend: Man könnte das Gefühl bekommen, dass es in diesem Jahr weniger Automarken und mehr IT- und Energie-Marken auf der Messe gibt.

IAA 2017: Weniger Automarken

In den großen Hallen fehlen Marken wie Fiat, Alpha Romeo, Jeep, Peugeot, Nissan oder Volvo. Statt dessen Marken wie Siemens, Telekom, Kaspersky oder Ernst & Young. Auffallend auch die starke Präsenz von Facebook und Google.

IAA 2017
IAA 2017: Mercedes

IAA 2027: Vernetztes Fahren

Das Internet der Dinge ist auf der IAA angekommen. Es reicht heute nicht mehr, ein Auto zu bauen und es dem Kunden in die Hand zu drücken. Ein eMobility Fahrer muss Informationen haben, wo er tanken kann bzw. welchen Mehrwert er beim Tanken bekommen (z.B. Hotel, tanken während man schläft oder Supermarkt, tanken während man einkauft). Kein Wunder also, dass mit eCharge ein Anbieter auf der IAA vertreten ist, der Hotels und eMobility vernetzt.

IAA 2017
Mercedes: Autonomes Fahren

Von der Standheizung zum digitalen Player

Ein eindrucksvolles Beispiel von vernetztem Fahren liefert Webasto: Der Anbieter von Standheizungen hat sich zur IAA 2017 komplett neu aufgestellt. Mit Webasto Charging Solutions bietet der Experte für Standheizungen eine Lösungen aus einer Hand für Hersteller, private und gewerbliche Kunden an. Auf der IAA stellt Webasto vier Ladelösungen vor: drei stationäre Ladestationen (von der Einstiegslösung bis hin SmartHome-fähigen Variante) und eine eine mobile Ladelösung, die das Laden unterwegs erlaubt.

IAA 2017: Fahrräder!

Auffallend auch, dass es auf der IAA 2017 deutlich mehr Fahrräder gibt, und die in allen Variationen. Von eMobility bis Sharing, das Fahrrad ist allgegenwärtig. Mit ofo ist ein weltweit führender Bike Sharing Experte auf der Messe, der sein Konzept demnächst auch nach Deutschland bringen will. Unter dem Oberbegriff „Urban Mobility“ wachsen Fahrrad und Auto, i.e. Sharing, eMobility und auch die öffentlichen Verkehrsmittel.

IAA 2017: Branchen verschmelzen

Die diesjährige IAA verdeutlicht, wie stark Branchen verschmelzen. Themen wie Blockchain oder Bitcoin, die landläufig als Banken- und Finanzthemen angesehen wurden, tauchen „plötzlich“ im Auto auf. Die Energiebranche ist omnipräsent im Automobilsektor und das Smartphone, die Lebensfernbedienung des digitalen Zeitalters ist selbstverständlich auch in jedem Auto anzutreffen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT