IAA 2013: Audi Nanuk – Antrieb Quattro, Lenkung Quattro!

0

Audi Nanuk.  Foto:     Auto-Medienportal.Net Audi zeigt auf der IAA in Frankfurt am Main das Showcar Audi Nanuk Quattro Concept. Der V10 TDI-Motor entwickelt 400 kW / 544 PS und bringt 1000 Newtonmeter (Nm) Drehmoment ab 1500 U/min. Eine verstĂ€rkte Sieben-Gang-S-Tronic ist hinter dem Motor platziert und ĂŒbertrĂ€gt das Moment auf einen speziellen Quattro-Antriebsstrang. Audi hat das Crossover-Konzeptfahrzeug in enger Zusammenarbeit mit den Designern von Italdesign Giugiaro entwickelt. Der Wagen wiegt leer etwa 1900 Kilogramm und rollt auf 22-Zoll-RĂ€dern. Er sprintet von null auf 100 km/h in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit betrĂ€gt 305 km/h. Der durchschnittliche Normverbrauch liegt bei 7,8 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer.

Audi Nanuk.  Foto:     Auto-Medienportal.Net

Bei der Adaptive Air Suspension, der Luftfederung mit elektronisch geregelten DĂ€mpfern, prĂ€sentiert Audi schon die nĂ€chste Technik-Generation. Der Fahrer kann die Bodenfreiheit manuell in drei Stufen anpassen. Ein weiteres Technik-Highlight ist die Integrallenkung mit einer zusĂ€tzlichen Lenkung fĂŒr die HinterrĂ€der.

Audi Nanuk.  Foto:     Auto-Medienportal.Net

Der Crossover hat einen Radstand von 2,71 Metern. Seine LĂ€nge betrĂ€gt 4,54 Meter, die Breite 1,99 Meter und die Höhe 1,34 Meter. Als tragende Karosseriestruktur dient ein leichtes AluminiumgerĂŒst, Komponenten aus kohlenstofffaser-verstĂ€rktem Kunststoff (CFK) bilden die Außenhaut und sind in Extremrot lackiert. Die TĂŒren öffnen sich nach schrĂ€g oben. Filigrane Kameras, wie FlĂŒgel geformt, ersetzen die Außenspiegel.

Audi Nanuk.  Foto:     Auto-Medienportal.Net

Im Innenraum ist der Nanuk Quattro Concept auf das Wesentliche reduziert. Statt physischer Skalen und Zeiger besitzt das Showcar ein frei programmierbares Kombiinstrument – der Fahrer kann ganz nach Wunsch verschiedene Anzeigen und Informationen aufrufen. Zwei kleine Bildschirme im Bereich der A-SĂ€ulen zeigen als digitale Außenspiegel die Bilder der Kameras auf den TĂŒren.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT