Höhere Bußgelder für Winterreifen-Muffel

0

Ab diesem Jahr wird es für Winterreifen-Muffel teuer. Denn wer bei Schnee, Eis oder Matsch ohne Winterreifen unterwegs ist, muss dafür künftig doppelt so viel Bußgeld zahlen wie bisher: 40 statt 20 Euro und im Fall einer Verkehrsgefährdung sogar 80 statt 40 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Der Sprecher des Auto Club Europa (ACE) Rainer Hillgärtner sagte:„Das Bußgeld ist angesichts der Unfallrisiken bei falscher Bereifung durchaus gerechtfertigt, aber wer jetzt höhere Strafen verhängt, der muss auch besser kontrollieren“.
Außerdem fordert der ACE für die Zukunft, eine Mindestprofiltiefe von vier Millimeter auch für Winterreifen.  „Was wir brauchen ist eine europäische Zulassungsvorschrift, in der die technischen Mindesteigenschaften von Winterreifen einheitlich und rechtliche verbindlich festgelegt werden. Herstellerangaben reichen uns nicht“, so der ACE-Sprecher.

Einen entsprechenden EU-Standard wird es vor 2014 wahrscheinlich aber nicht geben. Ob sich die neue deutsche Vorschrift in der StVO bis dahin als hinreichend winterfest erweisen wird, bleibt aus Sicht des ACE abzuwarten. Der Club rechnet damit, dass die Verordnung im Laufe des Novembers in Kraft gesetzt wird.

Bildquelle: ADAC

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT