Heiße Elektro-Premiere von Infiniti

0

Das Elektro-Autos nicht immer bieder und langweilig aussehen mĂŒssen, zeigt der futuristische Sportwagen von Infiniti. Mit der Premiere des Emerg-E zieht die Luxusmarke des japanischen Autoherstellers Nissan Motor derzeit auf dem Genfer Automobilsalon (-18.3.2012) alle Aufmerksamkeit auf sich.

Bei dem Infiniti Emerg-E handelt sich um einen Mittelmotor-Wagen mit Elektroantrieb und Range Extender, einem ReichweitenverlÀngerer, der Reichweite des Fahrzeugs erhöht.
Trotz umweltfreundlichem Elektroantrieb kann der Emerg-E mit jedem reinrassigen Sportwagen mithalten. Der knapp 4,50 Meter lange Japaner wird von zwei Elektromotoren mit zusammen 300kW / 408 PS Leistung angetrieben. Sie beschleunigen den Wagen in nur 4,0 Sekunden von null auf 100 km/h. In 30 Sekunden sind 200 km/h erreicht. Über eine Distanz von rund 50 Kilometern ist dabei ein vollkommen emissionsfreier Betrieb im Stadtverkehr möglich. Distanz von rund 50 Kilometern ist dabei ein vollkommen emissionsfreier Betrieb im Stadtverkehr möglich. Im Zusammenspiel der Elektromotoren mit dem als Range-Extender agierenden Benzinmotor ergibt sich ein CO2-Ausstoß von 55 Gramm pro Kilometer im Neuen EuropĂ€ischen Fahrzyklus (NEFZ).

Auch optisch hat der neue Emerg-E einiges zu bieten. Effizient verpackt kommen beim Design der extrem aerodynamisch gestylten und leichten Karosserie keine Zweifel auf, dass es sich hier um einen Infiniti der neuen Generation handelt. Besonders bei dem Heck könnte selbst JLo neidisch werden.

In Genf bestĂ€tigte Infiniti ebenfalls die fĂŒr Europa und den Mittleren Osten auf 200 Einheiten limitierte Produktion des 309 kW / 420 PS starken Infiniti FX Sebastian Vettel, der ab 2013 auf den Markt kommen soll.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT