HEICO SPORTIV fährt beim 24h-Rennen für einen guten Zweck

0

Diese Woche ist es so weit und DAS motorsportliche Highlight findet am Nürburgring statt. Vom 23. – 26. Juni dröhnen beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen wieder der Motoren.

24 Stunden auf der legendären Nordschleife und spektakuläre Fahrzeuge versprechen ein Rennen der Superlative. Knapp 800 Piloten und weit über 200 Fahrzeuge werden an diesem Wochenende über die 25 km lange Natur-Rennstrecke heizen.

Der Volvo-Veredler HEICO SPORTIV hat sich für das 39. ADAC 24h-Rennen etwas besonderes einfallen lassen. Neben Motorsport pur will der Tuner unter dem Motto „Running for Japan“ Spenden sammeln. Die Tsunami-Katastrophe im März hat die Mitarbeiter von HEICO SPORTIV zutiefst getroffen. Mit HEICO SPORTIV JAPAN sitzt eine eigene Vertretung im Großraum Tokio. Aus diesem Grund hat sich HEICO SPORTIV entschlossen, die Rennsaison 2011 unter der Botschaft „Running for Japan“ zu bestreiten. Für den Tuner ist es auch mehrere Monate nach der Katastrophe wichtig, dass Schicksal der Mensch nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. „Es ist unser ganz persönlicher Aufruf an jeden, mit einer Spende zu helfen“, erklärt HEICO SPORTIV Geschäftsführer Holger Hedtke und fügt hinzu: „Auch mit einer kleinen Geldspende können wir gemeinsam etwas großes erreichen! Wir garantieren einen zweckgebunden Einsatz der Gesamtsumme ohne Abstriche.“

Bei dem wohl spannendsten Langstrecken-Rennen wird HEICO SPORTIV mit einem weiterentwickelten Volvo C30 T5 in der Klasse „SP4T“ für Fahrzeuge bis max. 2,6 Liter Hubraum starten. Am Steuer der Startnummer 124 wechselt sich das routinierte Fahrerquartett Patrick Brenndörfer, Frank Eickholt, Martin Müller und Ulli Andree ab.
Auch in diesem Jahr möchte HEICO SPORTIV einmal mehr bei der Vergabe des Klassensiegs ein Wörtchen mitsprechen, schließlich hat das Team aus Weiterstadt 2006 und 2010 die SP4T gewonnen.

Das 39. ADAC 24h-Rennen startet am 25. Juni um 16 Uhr und führt über die 25,359 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife. Für alle die nicht live am Ring dabei sein können, übertragt Sport1 live fast rund um die Uhr. Insgesamt 25 Stunden bringt der Sender die Nordschleife samt spannendem Motorsport ins Wohnzimmer.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT