CARantaine w├╝nscht ein frohes Fest und einen guten Rutsch

0

Das Krisenjahr 2009 neigt sich dem Ende zu und alle hoffen auf einen erfolgreichen Neuanfang im n├Ąchsten Jahr. Allen voran hofft dies die angeschlagene Autoindustrie. Opel hat die Autobahnen und Bundesstra├čen verlassen und sich statt dessen auf die Achterbahn begeben.

Porsche zog aus, um VW zu ├╝bernehmen, aber die Geschichte zeigte, dass sich Porsche dann doch ├╝bernommen hatte und ├╝bernommen wurde und so m├╝ssen wohl alle Porschefahrer zuk├╝nftig damit leben, dass sie VW-Fahrer werden, wenn auch etwas schnellere…

Und auch der Stern am Firmament hat deutlich an Glanz verloren: Mercedes schielt in Richtung USA und die Nation bef├╝rchtet, dass damit auch eine Besch├Ądigung des guten Rufes ÔÇ×Made in GermanyÔÇť einhergeht.

Und wie nicht anders zu erwarten: Auch im Motorrad-Markt war ein Rumoren zu versp├╝ren: Harley Davidson konzentrierte sich aufs Kerngesch├Ąft und verf├╝tterte die Marke Buell an die Fische. Dies zeigt ein Mal mehr, dass der Profit im Motorrad-Business nicht mit den schnellen Maschinen (mit junger Zielgruppe) gemacht wird, sondern den teuren ÔÇ×KlassikernÔÇť. Die Zielgruppe 40 plus leistet sich das Bike als Zweit- oder Drittfahrzeug.

Und dennoch oder gerade deswegen: ein kleines gallisches Dorf, i.e. zwei sehr kontr├Ąre Marken┬á trotzten allen Unwettern und Krisen um sie herum. Als Highlight des Jahres 2009 ist der neue Trabi zu nennen, der einen Vorsto├č in Richtung Volksauto unternommen hat und nat├╝rlich der neue Roadster, der 2011 auf den Markt kommen wird, der Roding aus dem Hause Roding Automobile (aus Roding selbstverst├Ąndlich).

Der Bankensektor durchlief 2009 extrem wirre Zeiten: da ├╝berwies beispielsweise ein Bank-Angestellter (man wei├č nicht, auf welcher Pay Role er wirklich stand) 300 Millionen (in Worten: dreihundert)┬á an eine insolvente Bank namens Lehman Brothers und der Kanzler setzt noch einen oben drauf und zahlt f├╝r die mit 4 Milliarden Euro b├Ârsennotierte Commerzbank insgesamt 18 Milliarden Euro und erh├Ąlt daf├╝r aber nur ein Viertel des Aktienpaketes.

Kurz vor Jahresende macht dann noch das Unternehmen von Medienzar Rupert Murdoch auf sich aufmerksam. Im Rahmen einer Verzweiflungstat zeichnet es bis zu 49 Millionen Aktien und baut damit seinen Anteil am Bezahlsender Sky auf bis zu 45,4 Prozent aus. Das frische Kapital soll in Marketing, Vertrieb und den Ausbau des Programmangebots investiert werden. Man rechnet dabei mit bis zu 120 Millionen Euro.

Angesichts der Irrungen und Wirrungen im Jahre 2009 sind wir alle fest davon ├╝berzeugt: 2010 wird (trotz aller Unkenrufe vom Arbeitsmarkt) ein kreatives und erfolgreiches Jahr. Wir w├╝nschen allen Freunden und Weggef├Ąhrten eine ruhige Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

2010 wird ein geniales Jahr!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT