GranTurismo MC Concept

1

Cornelia Fulk

In Monza, im Hochgeschwindigkeitstempel Norditaliens präsentierte Maserati-CEO Harald Jacob Wester einer kleinen Gruppe geladener Gäste und Journalisten den GranTurismo MC Concept.

Die Techniker der Motorsportabteilung des Hauses haben zahlreiche bedeutende Veränderungen vorgenommen, um das Gewicht des Wagens erheblich zu reduzieren und dabei gleichzeitig seine dynamischen Fahreigenschaften zu verbessern. Heißt: Gewicht raus, Leistung rein. Der V8 hat 450 PS und muss nur noch 1400 Kilo bewegen. Der GranTurismo MC Concept zeichnet sich durch ein speziell überarbeitetes Motorenmanagement aus, das die Leistung des Triebwerks noch weiter steigert.


Das CoupĂ© wurde um 400 Kilo abgespeckt. Gleichzeitig erhält der V8 ein Leistungsplus von zehn PS (330,9 kW (450PS). Nicht die Welt, aber mit einem Gesamtgewicht von 1400 Kilo geht’s rasant vorwärts. Das Layout des neuen MC Concept verbindet die Eleganz eines Serien-Maserati mit den Anforderungen der Rennstrecke. Dabei ist der schnelle Italiener mit zahlreichen Details versehen, die zu einer verbesserten Aerodynamik der Karosserie beitragen und sein aggressives Gesamtauftreten unterstreichen.

Neben vielen Leichtbauteilen erhielt der neue GranTurismo breitere Kotflügel und eine neue Motorhaube mit integrierten Lufteinlässen. Neue Öffnungen an der Front sorgen für eine bessere Kühlung des V8-Motors. Der größere Heckspoiler schafft mehr Abtrieb an der Hinterachse. Abgerundet wird das Paket durch einem Rennauspuff und 18-Zoll-Felgen mit Slickbereifung, mit denen der Maserati quasi auf dem Asphalt klebt. Auch beim Interieur haben die Designer ordentlich Hand angelegt und im Cockpit radikal aufgeräumt.

Da bleibt nicht viel übrig: zwei kaum gepolsterte Schalensitze, Lenkrad und Bedienelemente. Das Ganze umgeben von einem Überrollkäfig nach FIA-Regelement. Über den Preis der neuen Rennstudie des Sportcoupés GranTurismo S schweigt sich der Automobilbauer mit dem Dreizack allerdings noch aus. Bei der Veranstaltung in Monza wurde nicht nur der neue GranTurismo MC Concept vorgestellt. Die Gäste konnten vielmehr auch den MC12 Versione Corse und den MC12 GT1 des Vitaphone Racing Teams bewundern, die gemeinsam mit Andrea Bertolini und Michael Bartels am Steuer eine aufregende Show ablieferten.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT