Ford startet bundesweites Carsharing-Angebot „Ford2go“ – im Hintergrund stellt die Bahn die Weichen.

0

Unter dem Namen „Ford2go“ startet Ford in diesem Jahr ein bundesweites Carsharing-Programm, welches von der Ford-Händler-Dienstleistungsgesellschaft (FHD) und der DB Rent unterhalten wird. In das Konzept werden die Handelspartner aktiv eingebunden: Sie verantworten den Service rund um den Kunden und stellen die Fahrzeuge zur Verfügung.

"FORD2GO" Carsharing deutschlandweit (Quelle: Ford/ampnet)

Ford2go wird im zweiten Quartal 2013 mit ausgewählten Handelspartnern starten und über das Jahr sukzessive flächendeckend ausgedehnt. Die DB Rent plant und entwickelt derzeit ein internetbasierendes Buchungssystem sowie eine iOS- sowie Android-App für mobile Endgeräte zur Teilnahme von privaten und gewerblichen Endkunden am Carsharing-Programm. Mit dem Start von Ford2go haben Besitzer der Kundenkarte künftig neben den Fahrzeugen, die über die Ford Händler angeboten werden, auch Zugriff auf die Fahrzeuge von Flinkster (DB).

 "FORD2GO" Carsharing-Angebot (Quelle: Ford/ampnet)

Ford verfügt in Deutschland derzeit über 527 Händler mit 257 angeschlossenen Filialen sowie 1083 autorisierte Servicebetriebe. Die Teilnahme an Ford2go steht allen Vertragspartnern offen.

Mehr zum Thema Carsharing im Rahmen der Trendtage Carsharing  bei mind store marketing:

Umfrage zum Thema Carsharing

Am 19.3. NĂĽrnberger Trendtage Carsharing

Am 20.3. Management Trend Forum Schloss Monrepos

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT