evopark traut sich in die Höhle der Löwen

1
evopark gründerteam

Zu Gast in der Höhle der Löwen, zeigt evopark die Vereinfachung der Mobilität durch ihrerseits entwickelte modernste Technologie mit dem Ziel das Parken neu zu definieren – schneller und einfacher. Mit der Parkkarte muss kein Papierticket mehr gezogen werden und es erspart einem somit das Schlange stehen am Kassenautomaten. Die lästige Kleingeldsuche gehört der Vergangenheit an.

Interview mit einer der Gründer von evopark

Wir finden diese innovative Idee großartig und wollten wissen, wie evopark zu VOX gekommen ist, was sich das Unternehmen aus diesem Auftritt erhofft und wie es zukünftig bei evopark aussehen wird. Als Interviewpartner konnten wir Sven Lackinger, einen der Gründer gewinnen (auf dem Foto ganz rechts).

 Herr Lackinger wie sind Sie zu Höhle der Löwen gekommen?

In der Gründungphase von evopark im Herbst 2014 lief die erste Staffel der Show. Wir waren fasziniert, wie viele Jungunternehmer sich mit ihren Geschäftsideen dorthin wagten. Eineinhalb Jahre nach der Gründung von evopark konnten wir bereits die ersten Erfolge verzeichnen: Mehr als 6.000 Kunden nutzten unser Parksystem und wir standen vor dem deutschlandweiten Rollout. Mit diesem Erfolg im Rücken war es für uns der konsequente nächste Schritt, uns zu bewerben. Der Drehtermin für die dritte Staffel der „Höhle der Löwen“ passte auch aus einem anderen Grund optimal für uns: Die nächste, wichtige Investitionsrunde stand an.“

Was erhofft sich evopark von diesem Auftritt?

Wir haben uns sehr über die Einladung zur Show gefreut. Aus vielen Gründen ist es für uns eine einmalige Chance, uns dort präsentieren zu dürfen. Wir haben schon zahlreiche Auszeichnungen gewonnen und unser Produkt in Pitches vorgestellt. Aber diesmal haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit, in nur wenigen Minuten erfahrene, erfolgreiche Investoren zu gewinnen. Es ist wie eine Privataudienz beim Papst – nur aufregender.

Wie alle Startups, die sich in die Höhle der Löwen wagen, hoffen auch wir auf viele Neukunden und interessante, neue B2B Kontakte. Es geht uns dabei nicht nur um kurzfristige Publicity. Hauptziel ist es, Parkhausbetreiber, Kunden und potentielle neue Partner nachhaltig von unserem Konzept zu begeistern. evopark macht das Parken einfacher, davon profitieren Nutzer, Betreiber, Städte und Kommunen, Einzelhändler und viele mehr. Denn evopark entlastet die Innenstadt vom Parksuchverkehr, belebt lokale Geschäfte und füllt die Parkhäuser. Genau das macht unser Konzept so erfolgreich.“

Wie sind die zukünftigen Pläne von evopark?

Unser Unternehmen wächst schon jetzt rasant. Innerhalb eines Jahres haben wir zehn neue Mitarbeiter eingestellt und unser Netzwerk weiter ausbauen können. In den nächsten Jahren werden wir unser Angebot international ausrollen. Die Mobilität wird sich entscheidend verändern. Vernetzte und selbstfahrende Fahrzeuge beeinflussen das Parkverhalten der Zukunft. Wir haben schon mit vielen interessanten Akteuren Kontakte geknüpft und behalten die Entwicklung täglich im Auge. Unser Team arbeitet mit Herzblut daran, evopark ganz nach oben zu bringen. Mit diesem Engagement, starken Verbündeten und einer Prise Glück sind wir in fünf Jahren Marktführer für digitales Parken in Europa.“

Die Höhle der Löwen zu Gast evopark auf VOX am 11.10.2016 um 20.15 Uhr

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT