Erste Bilder des neuen Kia Rio

0

Auf dem Genfer Autosalon feiert der neue Kia Rio Anfang MĂ€rz seine Weltpremiere. Doch schon jetzt zeigt Kia die ersten Bilder des neuen B-Segment-Modells.

Neben dem neuen Rio prÀsentiert die Marke in Genf die zweite Generation des Kleinwagens Picanto und die Hybridversion der neuen Mittelklasselimousine Kia Optima, die in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommen wird.

Aber was zeichnet den neue Kia Rio aus? Optisch prĂ€sentiert sich der Kleinwagen durch seine kraftvolle, charakteristische LinienfĂŒhrung. Der Drei- und FĂŒnftĂŒrer zeigt eine eigenstĂ€ndige Interpretation des Kia-KĂŒhlergrills. Dieses Erkennungszeichen der Marke bildet zusammen mit den Frontscheinwerfern eine Einheit, die dem typischen „Kia-Gesicht“ einen neuen Ausdruck verleiht. Das keilförmige Profil und die schmalen Seitenfenster lassen den Neuling Ă€ußerst dynamisch auftreten.

Der Radstand mit 2,57 Meter ist sieben Zentimeter lĂ€nger als beim VorgĂ€nger. Dadurch bietet der neue Rio seinen Insassen ein grĂ¶ĂŸeres Platzangebot und mehr Komfort sowie ein höheres GepĂ€ckraumvolumen. Mit dem umfangreichen Ausstattungsangebot vermittelt der neue Rio ein GefĂŒhl von QualitĂ€t.

FĂŒr das neue Modell stellt Kia Motors eine große Auswahl an hocheffizienten, umweltfreundlichen Benzin- und Diesel-Motoren zur VerfĂŒgung – dazu gehört ein 1,1-Liter-Diesel mit 70 PS und einer CO2-Emission von 85 Gramm pro Kilometer. Ein neuer, leistungsstarker Turbo-Benziner mit 1,2 Liter Hubraum und Direkteinspritzung (GDI) wird ab 2012 angeboten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT