Erneuter Toyota-RĂĽckruf

0

Toyota kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Erneut muss der japanische Autohersteller  Fahrzeuge zurückrufen. Beim Prius können schwerwiegende Probleme mit der Lenkung entstehen.

Betroffen sind weltweit  rund 105 000 Toyota Prius der ersten Generation (Baujahr 1997 bis 2003). Bei den Modellen können sich Schrauben am Lenkgestänge lösen, so dass die Zahnräder nicht mehr exakt ineinandergreifen. Die Folge ist eine schwergängige Lenkung. Einen möglichen Totalausfall soll es nach Angaben des Unternehmens aber nur bei Rechtslenkern geben können.

In Deutschland wurden insgesamt knapp 830 Modelle des Typs verkauft. Wie viele davon noch zugelassen sind, ist offen. Die Halter werden derzeit vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben und ĂĽber den RĂĽckruf informiert.

Technische Probleme gibt es ebenfalls mit dem iQ. Betroffen sind nach Angaben des Unternehmens aber ausschließlich rechtsgelenkte Fahrzeuge. Es soll sich um rund 34 000 Fahrzeuge handeln. Bei diesen Modellen kann es durch Abrieb an den Schläuchen zu Bremsproblemen kommen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT