Elektroauto „erfahren“ – Testfahrer fĂĽr MINI E gesucht

0

Die BMW-Tochter MINI startet einen neuen Feldversuch und will damit klären, ob die Nutzung von Elektrofahrzeugen die Fahrweise gegenüber einem Auto mit Verbrennungsmotor ändert. Dass der Elektro-Mini die Mobilitätsbedürfnisse seiner Fahrer zu einem Großteil erfüllt, haben andere Nutzertests auf der ganzen Welt bereits bestätigt. Doch führt allein das regelmäßige Fahren mit einem Elektrofahrzeug wie dem MINI E zu einer geänderten Fahrweise? Beeinflusst die Reichweite des MINI E von ca. 160 km die Fahrweise der Nutzer?

Vorangegangene Studien legen die Vermutung nahe, dass es signifikante Unterschiede bei der Fahrweise mit einem Elektrofahrzeug, verglichen mit der Fahrweise in einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor, geben könnte. Dies soll durch einen Feldtest in Zusammenarbeit mit der TU München überprüft werden. Und dafür sucht die BMW-Tochter noch Testfahrer – diese können sich ab sofort bis Mitte Mai unter www.mini-e.de bewerben. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein Führerschein der Klasse B, ein Wohnsitz im Großraum München sowie ein fester und überdachter Stellplatz zu Hause oder am Arbeitsplatz. Hier wird eine sogenannte Wallbox zum Laden des MINI E installiert.

Kleiner Trost fĂĽr alle Bewerber, die in der ersten Testphase keine BerĂĽcksichtigung finden – MINI kĂĽndigte bereits eine zweite Testphase fĂĽr das FrĂĽhjahr 2013 an.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT