Edler Jagdvogel mit 636 PS

0

Mit einem ganz besonderen Highlight wartet Hamann Motorsport auf dem 81. Autosalon Genf auf und verhilft dem eh schon sportlichen Mercedes SLS zu einem „glänzenden“ Auftritt. Der Hamann Hawk – zu deutsch der Falke – kommt mit neuem Federkleid und deutlich geschärften Krallen daher.


Geballt Power verpackt in einem aufregenden Karosseriedesign im extravaganten Farbton Everose Gold, das sind die Eigenschaften des veredelten SLS. Die Hamann-Motorenabteilung versteht es  der ohnehin schon beeindruckenden Motorleistung noch ein paar paar zusätzliche Kraftreserven zu entlocken. Ein Hauptbestandteil der Optimierung des V8-Motors ist die aus Titan gefertigte Hochleistungsabgasanlage. In Kombination mit neuen Fächerkrümmern, Sportkatalysatoren und einem Sportluftfilter ist diese auch für den kraftvollen und kernigen Sound des 6,2 Liter Aggregats verantwortlich. Diese Komponenten werden mit Hilfe eines neuen Kennfeldes für die Motorelektronik präzise aufeinander abgestimmt. Mit einer Spitzenleistung von 636 PS / 468 kW und einem maximalen Drehmoment von 680 Nm bei 4850 U/min erfüllt das Hamann-Triebwerk exakt die Wünsche seiner sportlich ambitionierten Klientel.

Von 0 – 100 km/h benötigt der Zweisitzer im Race-Start-Modus nur 3,6 Sekunden und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h ist der Hamann Hawk seinem Basismodell ebenfalls ĂĽberlegen.


Zu den hervorragenden Fahrleistungen gesellt sich ein markantes Erscheinungsbild mit ausgefeilter im Winkanal erprobter Aerodynamik. Die Hamann Hawk Frontschürze ersetzt den Serienstoßfänger und reduziert durch seine Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse. Größere Lufteinlässe in Verbindung mit einer neuen LED-Scheinwerfereinheit verleihen dem Zweisitzer einen rassigen Gesichtsausdruck. Zusätzlich versorgen die vergrößerten Lufteinlässe den Motor mit dem gesteigerten Frischluftbedarf und kanalisiert die Luft im Anschluss aus der neuen Fronthaube aus Checkered-Flag-Carbon. Markante Kotflügelverbreiterungen sorgen schon im Stand für einen bärenstarken Auftritt. Seitenschweller lassen den Zweisitzer zusätzlich tiefer und gestreckter wirken und setzten die Felgen aufregend in Szene.

Um das Abtriebsverhalten der Vorder – und Hinterachse perfekt auszubalancieren verleiht Hamann dem SLS einen ebenfalls aus Checkered-Flag-Carbon gefertigten Heckflügel. Die neue Heckschürze optimiert mit dem Diffusor den Luftfluss unter dem Boliden und macht Platz für die vier gewaltigen Endrohre mit jeweils 90mm Durchmesser.


Für die perfekte Verbindung zur Straße sorgen die einteiligen, besonders leichten “Unique Forged Anodized“ Schmiederäder in 21 Zoll. Diese werden vorne im Format 9Jx21 mit Pneus der Größe 245/30 ZR21 und an der Hinterachse in der Dimension 12.5Jx21 mit 345/25 ZR21 Bereifung gefahren. Ein Gewindefahrwerk mit vier höhenverstellbaren Gewindedämpfern und vier progressiv gewickelten Fahrwerksfedern senkt den Falken um bis zu 30 Millimeter ab.


Passend zur rassigen Optik verwandelt Hamann auch das Interieur des SLS zur VIP Lounge mit Motorsportflair. Edelstes Leder mit Alcantara Applikationen und Ziernähten ersetzt die Werksausstattung. Lüftungsdüsen, die Türeinstiegsleisten und die Mittelkonsole veredelt Hamann zusätzlich mit Checkered-Flag-Carbon. Schwarz eloxierte Alupedale ermöglichen rutschfeste Fußarbeit. Das technische Highlight des Interieurs bildet das in seiner Ergonomie neu gestaltete
Lenkrad.


Seine Weltpremiere feiert der Hamann Hawk auf dem derzeitigen Autosalon, noch bis zum 13. März kann der neue edle Jagdvogel in Genf bewundert werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT