Drivestyle-LimoCoupé mit 700 „Rennpferden“ – Abt Audi RS7

0

Wenn Limousine und Kombi zu schnöde sind und Coupé oder Sportwagen einfach zu unpraktisch, dann führt kaum ein Weg am schnittigen Audi RS7 vorbei. Die serienmäßigen 560 PS können zudem schon mächtig imponieren, doch Audi-Tuner Abt-Sportsline legt nochmals nach und hat mit seiner Interpretation des stylisch-starken Audi RS7 noch ein echtes Ass im Ärmel. Die Allgäuer sorgen hinten mit einem neuen Heckspoiler in Sichtcarbon für ordentlichen Abtrieb und vorne für überlegenen Antrieb.

Audi RS7 von Abt (Quelle: Abt-Sportsline)

Schier brachial geht es mit der ABT Engine Control und passender Abgasanlage mit Power S „New Generation“ Upgrade zur Sache, wobei Laufkultur und Leistungsentfaltung einfach nur himmlisch sind. Im Vergleich zum Basisfahrzeug leistet die finale Ausbaustufe satte 25 Prozent mehr: 700 PS / 515 kW und 880 Nm Drehmoment stehen auf dem Datenblatt, wobei die Vmax auf bis zu 320 km/h steigt.

Audi RS7 von Abt (Quelle: Abt-Sportsline)

Im Allgäu feiert man große Ereignisse traditionell mit wuchtiger Blasmusik, wobei der ABT RS7 gleich selbst ein erstklassiges Instrument mitbringt: die optionale Schalldämpferanlage aus Edelstahl, exklusiv erhältlich in Verbindung mit der Leistungssteigerung auf 700 PS. So wird der Alltag ganz schnell zum Festtag. Der souveräne Sound passt zum souveränen Look des Viertürers, den ABT Spurverbreiterungen sowie sportliche Leichtmetallräder komplettieren. Die ER-C mit „Silverbullet-Optik“ ist in 20 Zoll, die DR im coolen Farbton Gunmetal sogar in 21 Zoll lieferbar. Auf Wunsch gibt es beide bei ABT auch als attraktive Komplettradsätze inklusive passender Hochleistungsreifen. So lassen sich selbst 700 Rennpferdchen im Audi RS7 ganz souverän beherrschen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT