Dieselmotoren: Skoda informiert Kunden

0

Im Zusammenhang mit der Manipulation von Abgaswerten bei Dieselmotoren des Volkswagen-Konzerns sind bei Skoda 1,2 Millionen Autos betroffen. Besitzer eines Fahrzeugs der Marke können im Internet unter www.skoda-auto.de prĂŒfen, ob ihr Fahrzeug betroffen ist. Informationen gibt es auch ĂŒber die gebĂŒhrenfreie Skoda-Infoline (Tel. 0800/4424246) und die HĂ€ndler.

Betroffen sind auch bei bei Skoda ausschließlich Fahrzeuge mit Dieselmotoren des Typs EA 189. Sie sind trotz der Manipulationssoftware sicher und können uneingeschrĂ€nkt genutzt werden, teilte das Unternehmen mit. Es handelt sich um Drei- und Vier-Zylinder-Motoren mit den HubrĂ€umen 1,2 Liter und 1,6 Liter sowie 2,0 Liter, die in Neuwagen in Europa nicht mehr eingesetzt werden. EA-189-Aggregate wurden in folgende Modelle eingebaut: Fabia II (Baujahre 2009 bis 2014), Roomster (2009-2015), Rapid (2011-2015), Yeti (2009-2015), Octavia II (2009-2013) und Superb II (2009-2015). Alle aktuell in der EuropĂ€ischen Union angebotenen Skoa-Neuwagen mit Dieselantrieb nach Euro-6-Norm erfĂŒllen die gesetzlichen Anforderungen und Umweltnormen und sind nicht betroffen.

Im Internet geben Besitzer eines Skoda unter http://www.skoda-auto.de die
Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN)ein. Sollte das Auto
betroffen sein, werden Kunden gebeten, ihren HĂ€ndler oder die Infoline zu kontaktieren. (ampnet/jri)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT