Die Mercedes E-Klasse mit dem bösen Blick

0

Der Tuner PRIOR DESIGN startet mit einem ganz besonderen Schmuckstück ins neue Jahr. Die Designer präsentieren für die neue E-Klasse einen maßgeschneiderten Karosseriebausatz, der die sportlichen Proportionen des Stuttgarters noch weiter hervorhebt.


Die Front des bereits von Hause aus sehr eleganten Coupés erhält eine neue Stoßstange mit seitlichen Kiemen sowie ein Spoilerschwert. So wird der Blick der E-Klasse noch grimmiger. Für eine tiefer wirkende Silhouette wurde ein Satz Seitenschweller verbaut, der Front und Heck optisch perfekt verbindet. Für die Heckpartie gibt es einen Heckschürzenansatz mit drei Finnen, eine Kofferraum-Spoilerlippe und einen Dachkantenspoiler, wobei alle drei Komponenten wahlweise auch in Echt-Kohlefaser gefertigt werden können.


Die rassige Optik der neuen Mercedes E-Klasse wird durch die neuen PRIOR GT-Felgen zusätzlich unterstrichen. Vorne wurden die Felgen in der Größe 8,5×20 und hinten in 9,5×20 verbaut. Im Zusammenspiel mit einer hauseigenen Tieferlegung von 35 Millimeter sorgen sie fĂĽr eine perfekte FĂĽllung der Radhäuser. Die PRIOR GT-Felgen sind in schwarz matt, schwarz glänzend und silber lieferbar.

In puncto Auspuffanlage hat der Kunde die Wahl zwischen einem Endrohr links oder auch einer sportlichen 4-Rohr-Komplettanlage aus Edelstahl.


Doch nicht nur an der Optike der neuen E-Klassen hat PRIOR DESIGN Hand angelegt, die Ingenieure bieten auch verschiedene Leistungssteigerungen von bis zu 55 kW / 75 PS sind je nach Motorvariante an.  Den Innenraum wertet der Tuner aus Kamp-Lintfort durch verschiedene Carbon-Zierteile auf.

Alle Teile dieses Umbaus sind auch auf die Cabrio-Version der E-Klasse passen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT