Die IAA: Im Zeichen der Digitalisierung

0
Foto IAA
Foto IAA

Die IAA hat das Thema Digitalisierung in ihrer diesjährigen Messe in den Mittelpunkt gestellt. Was demnach genau der richtige Zeitpunkt ist um alle Player der Mobilität zusammen zu bringen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und bereits nächste Woche fällt der Startschuss für die 67. IAA. Vom 14. Bis 24. September, können die Besucher gespannt sein, wie das Auto zukünftig vernetzt und automatisiert wird. Die ganze Innovations-Bandbreite der Digitalisierung, Mobilität sowie Elektromobilität und Mobilitätskonzepten sind auf der IAA vertreten.

Die IAA bringt Tech- und Automobilunternehmen zusammen

Nicht nur die Größen der Automobilbranche sind vertreten, sondern zudem auch IT- und Tech-Unternehmen wie beispielsweise BlaBlaCar, IBM, Kaspersky, NXP, Sony und viele weitere. In Zeiten der Digitalisierung, ist es demnach zwingend Notwenig sich neu zu definieren. Somit sieht sich die Automobilindustrie nicht mehr nur als Hersteller, sondern vielmehr als Mobilitätsdienstleister, der in die Digitalisierung und Elektromobilität investiert.

Die IAA als Impulsgeber

Damit visionäre Impulse vergeben und vorgestellt werden können, wird auf der IAA die neue Konferenz „meConvention“ von South by Southwest und Mercedes Benz vorgestellt. Hierbei gibt es einen gesellschaftlichen Diskurs über relevante Zukunftsthemen. BMW wird zudem die Vordenker-Plattform TED bei sich zu Gast haben, wo die Finalisten des Wettbewerbs „NextVisionaries“ ihre Vorstellungen zur Zukunft der Mobilität skizzieren.

Premiere: Die New Mobility World

Die New Mobility Word ist ein neues Format der IAA. Hierbei werden die Player der Mobilitätswelt mit gezielten Innovationen aller Branchen zusammen geführt, um neue Lösungen, Technologien oder Produkte für die Mobilität von morgen und übermorgen zu entwickeln. Insgesamt sind auf der New Mobility World über 250 beteiligte Unternehmen und Organisationen vertreten. Zudem wird es einen Startup-Wettbewerb geben, bei dem die innovativsten, internationalen Startups gegeneinander antreten. Die New Mobility World belegt mit verschiedenen Präsentationsformaten die Halle 3.1 und läuft bis zum 17. September. Sie ist demnach das große, internationale Diskussionsforum, die spannende Zukunftsthemen der Mobilität bedient.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT