Die besten Heizer – Diese Autos kommen im Innenraum am schnellsten auf WohlfĂĽhltemperatur

0

Innenraumerwärmung - ADAC-Heizungstest (Quelle: Auto-Medienportal.Net/ADAC )Der ADAC hat aktuell ermittelt, welche Autos im Winter am besten heizen. Nach neun Minuten und damit am schnellsten erreicht der BMW M550d Blue Perfomance die Wohlfühltemperatur von rund 23 Grad Celsius – obwohl er mit Diesel fährt. Beim Renault Megane Grandtour Energy dci reicht die gesamte Testdauer von einer halben Stunde nicht dazu aus. Tendenziell heizen Benziner schneller als Diesel- oder Elektrofahrzeuge ein. Kleine Innenräume und Zuheizer sind vorteilhaft, auch großvolumige und leistungsstarke Motoren wärmen flotter. Teurere Autos schneiden im Heizungs-Vergleich nicht grundsätzlich besser ab. So erreicht der Mazda3 1.6 mit Basis-Benzinmotor beispielsweise Platz vier. Ebenfalls ein „gut“ erreichen der Nissan 370Z Roadster Automatik, Mercedes SL 350, BMW 640d Gran Coupé, Mercedes GLK 250 Blue Tec und BMW 750d.

Innenraumerwärmung - ADAC-Heizungstest (Quelle: Auto-Medienportal.Net/ADAC )

Wem die doch recht flotten Aufheizzeiten dennoch zu lang sind oder eben eine Renault Megane besitzt, der ist mit einer programmierbaren Standheizung bestens beraten. Die Vorteile eines vor Fahrtantritt beheizten Fahrzeugs liegen auf der Hand – Eis und Schnee sind bereits von den Scheiben getaut, der Innenraum hat die Wunschtemperatur erreicht, die Fahrt im unbequemen Wintermantel mit Bewegungseinschränkung ist nicht mehr nötig und mit dem richtigen System wird sogar der Motor vorgewärmt, was ihn besonders im Kurzstreckenbetrieb schont. NachrĂĽstsysteme gibt es sowohl fĂĽr Diesel-, als auch fĂĽr Benzinmotoren, zum Beispiel von Eberspächer und ein nachträglicher Einbau ist in nahezu jedem Fahzeug möglich.

 Eberpächer Standheizung für PKW (Quelle: Eberspaecher)

NachrĂĽsttipp: Bei neueren Dieselfahrzeugen ist in bestimmten Fällen die spätere AusrĂĽstung mit einer Eberspächer Standheizung besonders einfach und sogar kostengĂĽnstig. Der Grund: Einige Modelle verfĂĽgen ĂĽber einen speziellen Zuheizer, der die Fahrzeugheizung bei laufendem Motor mit zusätzlicher Wärme unterstĂĽtzt. Mithilfe eines speziellen AufrĂĽstsatzes verwandelt sich dieser Zuheizer ganz unkompliziert in eine motorunabhängige Standheizung, die teilweise auch den Motor vorwärmt, programmierbar ist und sogar per Fernbedienung gestartet werden kann. Frieren im Auto muss nun wirklich keiner mehr…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT