Der Melkus RS2000 „Black Edition“ – Ein Sachse im Designer-Anzug

0

Edel, sportlich und schnell – der Melkus RS2000 ist ein Sportwagen der nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt. Besonders in der „Black Edition“ zieht der Sachse sicher genau so viele Blicke auf sich, wie es sich bei einem großen Auftritt auf dem roten Teppich gehört.


Mit der „Black Edition“ tragen die Melkus-Unikate ein besonders edles Klavierlack-Outfit. Kurzum, ein edler Maßanzug für einen exklusiven Sportwagen. Nur fünf Exemplare werden derzeit in der Dresdner Manufaktur gefertigt.


Bei dem extrem anspruchsvollen Lackierverfahren werden sechs Lackschichten aufgetragen, wobei jede Schicht nochmals angeschliffen wird. Das Ergebnis dieser aufwändigen Lackiermethode ist ein brillanter Lack mit großer Farbtiefe und sehr glatter Oberfläche. Abgerundet wird das „Black Edition“-Exterieur mit einem Sport -Bodykit aus Carbon.

Auch im Innenraum setzt sich das Thema Schwarz fort. Eine schwarze Volllederausstattung und ein Alcantara-Dachimmel sowie zahlreiche Klavierlack und Karbonapplikationen stehen dem edlen Äußeren in nichts nach. Außerdem weisen diverse Stickereien auf die „Black Edition“ hin. Die neue Serienausstattung beinhaltet neben dem Carbon – Bodykit auch ein hochwertiges Infotainmentsystem mit Navigationsfunktion, eine High-Performance Bremsanlage und eine Leistungssteigerung.


Angetrieben wird der Melkus RS2000 „Black Edition“ von einem Zweiliten Turbomotor mit 6-Gang-Schaltgetriebe und 325 PS (239 kW). Der schnelle Dresdner sprintet in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 270 km/h.

So viel Liebe zum Detail hat allerdings auch seinen Preis – der Melkus RS2000 Black Edition“ kostet 149.900 Euro.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT