Der ganz persönliche Fiat 500 ID

0

Auf dem Genfer Autosalon 2004 stellte Fiat erstmals die Retro-Design-Studie namens  Retro-Fiat Trepiùno der Öffentlichkeit vor. Im Juli 2007 wurde dann der offizielle Wagen präsentiert. Seit dem teilt die „Knutschkugel“ die Autowelt. Entweder man mag das Retro-Design oder eben nicht. Damit die Fan-Gemeinde immer weiter ansteigt, lässt sich Fiat immer neue und witzige Aktionen einfallen.

So bringt Fiat nun das auf 500 Exemplare limitierte Sondermodell 500 ID auf den Markt. Damit aus dem „normalen“ Fiat 500 das ganz persönliche Fahrzeug wird, können sich die Kunden im Internet ein ganz persönliches Symbol – einen sogenannten Avatar – aussuchen, um damit den eigenen 500 ID zu kennzeichnen. DarĂĽber hinaus steht dem Käufer das ganz persönliche Musikprogramm von 50 seiner Lieblingstitel zur VerfĂĽgung.
Zu etwas ganz Besonderem wird der Fiat 500 ID auch durch seine Bicolor-Lackierung. Zur Wahl stehen die frischen Kombinationen Bossa Nova Weiß/Pasodoble Rot (obere bzw. untere Karosseriehälfte) und Bossa Nova Weiß/ Azzurro Volare Blau sowie das edle Minimal Grau/Electroclash Grau. Die Farben der Innenausstattungen sind auf die Außenlackierung abgestimmt: Der Fiat 500 ID in weiß-roter Lackierung bietet Sitzbezüge im Farbmix Elfenbein/Rot. Die beiden anderen Versionen haben Sitze in Elfenbein/Blau und Elfenbein/Grau. Für den Antrieb sorgt ein 1.2-Liter-Benziner, der 51 kW / 69 PS leistet.

Das serienmäßige Ausstattungspacket umfasst zusätzlich eine Klimaanlage, 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Lederlenkrad, einen Chrom-Kit, die Bluetooth-gesteuerte Freisprechanlage Blue&Me mit USB-Port sowie die Vorbereitung für das portable Navigationssystem Blue&Me TomTom Live.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT