Das AmpelmÀnnchen hat Geburtstag

0
AmpelmÀnnchen

Heute feiert das gute alte AmpelmĂ€nnchen aus der DDR den 56. Geburtstag. Alle Portale sind voll mit Berichten. Auch Google hat ein Doodle an den Start geschickt. Auf der dazugehörigen Seite erfahren wir, dass das AmpelmĂ€nnchen aus den 60er Jahren stammt und dass es nach der Wende sogar eine Rettungsaktion gab, damit die DDR Figur nicht vom westlichen Kapitalismus ĂŒberrollt werden konnte.

Das AmpelmÀnnchen auf dem Sprung ins digitale Zeitalter

Ein kurzer Blick zurĂŒck auf die IAA 2017 zeigt, dass die Themen, die in Frankfurt prĂ€sentiert und diskutiert wurden, doch recht weit entfernt sind von Ostalgie. Wie passt die gute alte Figur in Themen wie vernetztes Fahren? Alternative Antriebsformen? Autonomes fahren? Wird man die Traditionsfigur in Zeiten des autonomen Fahrens noch benötigen? Ein (Bord)Computer wird das Automobil steuern und wenn er ein Signal bekommt, dass FußgĂ€nger die Straße kreuzen, dann wird er das Fahrzeug anhalten und die FußgĂ€nger ĂŒber die Straße lassen. Oder wird das AmpelmĂ€nnchen dann den Bordcomputer steuern?

Die Welt braucht mehr Storytelling

Was auch immer passiert, der heutige 56jÀhrige Geburtstag ist sicherlich nichts SpektakulÀres. Aber er zeugt davon, dass nichts so bestÀndig ist wie der Wandel und dass es doch immer wieder schön ist, wenn man alte Traditionen und Rituale hegen und pflegen kann. Unsere Gesellschaft braucht schöne Geschichten und das AmpelmÀnnchen kann viele erzÀhlen..

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT