CSR verbläßt den Mittelmeerwind

0

Der Mittelmeerwind ist zurück und viele Tuner erfreuen sich an ihm. Nach einigen Jahren hat VW den begehrten Scirocco wieder auf den Markt gebracht. Gut so, denn viele Veredler haben zwischenzeitlich ihre Version eines noch weiter perfektionierten Sciroccos in die Tat umgesetzt.


So auch die Firma CSR Automotive aus Nürnberg,  die eine noch sportlichere Variante des Sciroccos präsentiert, die für Aufsehen sorgen wird.

Der aus dem Jahre 2009 stammende Scirocco III mit Turbomotor wurde mit einem hauseigenen Bodykit bestückt, der aus einem auf Singleframe getrimmten Frontansatz, Seitenschwellern und einem Heckansatz im O-Line-Design, je einem oberen und unteren Heckflügel, Scheinwerferblenden im „bad-look“ sowie einem Endschalldämpfer aus Edelstahl mit passenden Endrohren besteht.

Für den Unübersehbar-Effekt sorgt ferner ein partielles Foliendesign im Carbon-Look.

Blickfang eines jeden Umbaus ist nach wie vor eine gelungene Rad/Reifen-Kombination, die nie spektakulär genug sein kann. Die Firma Schmidt Revolution aus Bad Segeberg montiert die Felgen vom Typ Cirrus mit Carbon-Dekorteile (Radsatz 3.400 Euro) in den Abmessungen 8,5 x 20 Zoll mit Bereifung von Toyo in 235/30 ZR20 an der Vorderachse beziehungsweise in 10,5 x 20 Zoll mit 285/25 ZR20 an der Hinterachse.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT