Chevrolet Tahoe Hybrid “Tri-Mode”

0

Bereits ab Werk ist der Chevrolet Tahoe mit seiner „Two-Mode“-Funktion ein echter Sparfuchs. Doch das reicht dem Münchner US-Car-Spezialist Geiger.Cars.de nicht und verpasst dem Tahoe Hybrid zusätzlich eine Autogas-Anlage.


Der Chevrolet  Tahoe von General Motors ist die perfekte Synergie aus Platzangebot, Achtzylinder-Power und Sparsamkeit. So kommt das SUV einerseits mit einem 6,0 Liter großen Aluminium-V8 daher, der potente 332 PS bei 5.100 U/min und ein Drehmoment von 498 Newtonmetern bei 4.100 U/Min bereithält. Allerdings verfügt der Motor über eine automatische Zylinderabschaltung, die  weiteren Kraftstoff einspart.

Dieser fortschrittlichen Technologie stellten die GM-Ingenieure nun noch einen Elektroantrieb mitsamt Bremsenergie-Rückgewinnung und vollkommen verbrennungslosem Anfahren nach Stoppvorgängen zur Seite. Derart motorisiert bringt es der Hydrid auf gerade einmal rund elf Liter Kraftstoffverbrauch auf 100 Kilometern Wegstrecke.


Doch nun geht GeigerCars.de noch einen Sparsamkeits-Schritt weiter und verpasst dem Tahoe Hybrid auch eine Autogas-Anlage, die den Chevy vom „Two-Mode“-Vehikel in ein „Tri-Mode“-SUV verwandelt.  Der SUV wird nun von herkömmlichem Kraftstoff, Elektroantrieb und Autogas angetrieben. Ein 109 Liter fassender Gastank sorgt für mehr als ausreichende Reisedistanzen.


Derart ausgestattet gelingt es Geigercars.de sogar, die effektiven Kraftstoffkosten beim derzeitigen Autogas-Preis nahezu zu halbieren. Preislich veranschlagt Geigercars.de 56.000 Euro für das Serienfahrzeug, die nachträglich in München installierte Autogas-Anlage inklusive aller Nebenkosten verlangt nach einmalig 4.000 zusätzlichen Euro.



A.T.U Auto-Teile-Unger – www.atu.de

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT